+
Geschicklichkeit und Tempo waren gefragt beim 9. Dattelner Skatertag.

Inlineskaten

Klasse der Schülerinnen A fest in Dattelner Hand

DATTELN - Gute Stimmung herrschte am Samstagmorgen in der Halle des Berufskollegs. Beim 9. Dattelner Skatertag in Kombination mit der Landesmeisterschaft kämpften insgesamt 40 Teilnehmer um die Podestplätze. Die meisten Starter kamen dabei aus der Kanalstadt. Hans-Werner Krohn, Leiter der Inline-Abteilung des TV Datteln 09, hatte seine Dattelner Schützlinge bestmöglich auf den Wettkampf vorbereitet.

Als es um 10.30 Uhr losging, durften zunächst die „Kleinen“ ihr Können zeigen. Beim Parcoursfahren mussten alle Aktiven ordentlich Geschicklichkeit beweisen, um alle Hindernisse möglichst schnell zu umfahren. Später wurde es dann spektakulär in der Halle, als sich die „alten Hasen“ beim Speed-Inliner duellierten. In Dattelner Hand war hier besonders die Klasse der Schülerinnen A. Alexa Reifen wurde Erste, Emma Sophie Lepschy durfte sich über Silber freuen. Auf dem Bronze-Rang landete Elena Spadavecchia, Lina Ochmann rundete das interne Dattelner Duell mit ihrem vierten Platz ab. In der Klasse der Schüler A trat dagegen nur ein einziger Aktiver an. Philipp van Rossum vom VfR Büttgen sicherte sich somit ohne Gegner die Goldmedaille.

„Das ist ein Problem, das unser schöner Sport hat. Ich mache mir ein wenig Sorgen um Veranstaltungen wie diese. Wir müssen an unsere Kinder denken und sie an den Sport heranführen. Das ist viel besser, als vor dem Fernseher oder dem Computer zu sitzen“, sagte Hans-Werner Krohn während der Siegerehrung. Der TV Datteln hat mit seiner Inliner-Abteilung momentan circa 20 Kinder im Wettkampf. Viel mehr sei organisatorisch gar nicht mehr möglich. Die Tatsache, dass aber lediglich vier andere Vereine ihre Aktiven zum Turnier in Datteln angemeldet hatten, bereitet Krohn Bauchschmerzen.

„Ich würde mir oftmals wünschen, dass die Eltern auch hinter dem Sport ihrer Kinder stehen. Oft fehlt da einfach die Unterstützung“, so Krohn weiter. Trotz der Teilnehmerzahlen ist sich Krohn aber sicher: „Wir werden auch im nächsten Jahr wieder den Dattelner Skatertag ausrichten. Seit vielen Jahren hängt mein Herz an diesem Sport und wir werden, auch den Kindern zuliebe, alles dafür geben, dass dieses Turnier nicht stirbt“, sagte Hans-Werner Krohn abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht

Kommentare