+
Auch Dennis Moll erzielte einen Treffer.

Kreisliga B4

Kültürspor Datteln und DJK SF Datteln im Abstiegskampf

  • schließen

DATTELN - Fünf Teams stehen punktgleich am Ende der Tabelle der Kreisliga B4. Mit dabei: Kültürspor und DJK Sportfreunde.

Nur noch drei Spiele verbleiben in der laufenden Saison. Für zwei der drei Dattelner B-Ligisten beginnt nun die heißeste Phase der Spielzeit – der Kampf um den Verbleib in der aktuellen Klasse. Zusammen mit der DJK SV GW Erkenschwick II, dem SV Westerholt II und dem TuS Henrichenburg II stehen sie mit 23 Punkten am Tabellenende.

Kültürspor Datteln – VfB Waltrop (So., 13 Uhr):

Mit stabilen Auftritten zeigte sich Kültürspor zuletzt gegen die beiden Spitzenteams RW Erkenschwick und SV Horneburg. „Wir haben uns gut verkauft, hatten aber auch eine ordentliche Portion Pech dabei“, resümiert Trainer Serkan Civelek. Nur einen Punkt nahm seine Elf dabei mit nach Hause. „Ausreden lasse ich nun aber nicht mehr gelten, gegen den VfB müssen wir drei Punkte holen“, so Civelek. Die wären bitter nötig, um die realistische Bedrohung „Abstiegsplatz“ in die Ferne rücken zu lassen. Die Tordifferenz beschert Kültürspor derzeit Rang 13 – und somit die zweitbeste Ausgangslage des Schlussquintetts.

SV Westerholt II – DJK SF Datteln (So., 13 Uhr):

Auch die DJK gehört als 14. zu den letzten Fünf der Liga – und trifft mit der Zweitvertretung des SV Westerholt auf den Tabellenvorletzten. Das Hinspiel entschieden die Hertener mit 4:2 für sich, die vier Gegentore fielen alle in den ersten 15 Minuten. Das darf sich am Sonntag nicht wiederholen. „Wir wollen schauen, dass wir sicher stehen und dann abwarten, was der Gegner uns anbietet“, so der Plan von DJK-Co-Trainer Andreas Künzel. Für die Auswärtsfahrt steht ihm der gesamte Kader zur Verfügung.

SV Horneburg – FC 26 Erkenschwick (So., 15 Uhr):

Der SVH hat durch die kommenden Partien keine direkten Auswirkungen mehr zu befürchten – trotzdem gibt es nach wie vor ein Saisonziel: „Den zweiten Platz wollen wir natürlich gerne halten“, sagt Spieler Sven Moll, der Trainer Rüdiger Bona in den nächsten Partien vertreten wird. „Drei Punkte sind daher das Ziel.“ Personelle Experimente wie das Durchwürfeln der Positionen – wie Ende der vergangenen Saison – sind daher nicht zu erwarten. Fraglich sind die Einsätze der angeschlagenen Tobias Guse, Daniel Blum und Thomas Kaczmarek.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Parkplatz-Streit eskaliert: Autofahrer geht mit Eisenstange auf 41-Jährigen los
Parkplatz-Streit eskaliert: Autofahrer geht mit Eisenstange auf 41-Jährigen los
Bücherei-Leiterin wirft das Handtuch - das sind die Gründe
Bücherei-Leiterin wirft das Handtuch - das sind die Gründe
Vergewaltigung in Mülheim: Hauptverdächtiger (14) postete frauenfeindliches Video
Vergewaltigung in Mülheim: Hauptverdächtiger (14) postete frauenfeindliches Video

Kommentare