+
Torwart Kevin Lemke (l.) wird am Sonntag für Dennis Apitzsch im Meckinghover Tor stehen.

Kresiliga A2

Ein Duell mit Brisanz für SW Meckinghoven

DATTELN - Meckinghoven trifft auf den neuen Klub des Ex-Trainers.

„Atmosphärische Störungen“ hatten den Ausschlag gegeben, warum Meckinghovens Trainer Michael Nachtigall in der vergangenen Woche entlassen wurde. Der Ex-Trainer heuert in der nächsten Saison beim Ligakonkurrenten Westfalia Vinnum an, dem morgigen Gegner der Schwarz-Weißen. Nachtigall selbst wird am Sonntag vor der Besprechung noch einmal zur Meckinghover Mannschaft stoßen, um sich persönlich von allen zu verabschieden. „Das ist alles schon abgesprochen. Ich möchte noch einmal betonen, dass Michael ein feiner Kerl ist und ich keine Probleme mit ihm hatte. Ich wünsche ihm natürlich sportlich und gesundheitlich alles Gute für die Zukunft“, sagt David Krück, der zusammen mit seinem Mannschaftskollegen Dennis Apitzsch das Team bis zum Ende der Saison betreuen wird. Dann übernimmt der Olaf Senking die Mannschaft als neuer Cheftrainer.

Lemke ersetzt Apitzsch

Das Team von Westfalia Vinnum kennt David Krück bestens. „Das ist eine Top-Mannschaft aus der Kreisliga A. Wir haben das jüngere Team, die Erfahrung spricht hier vielleicht ein bisschen mehr für Vinnum. Dafür sollten wir in besserer körperlicher Verfassung sein“, meint Krück. Beide Mannschaften seien sich von der Spielweise her sehr ähnlich, es könnte also ein spannendes Spiel werden. „Am Ende wollen wir aber den Dreier in Meckinghoven behalten“, gibt sich Krück kämpferisch. Personell muss er auf seinen Spielertrainer-Kollegen Dennis Apitzsch verzichten, der privat verhindert ist. „Das ist etwas unglücklich, denn in einem solchen Spiel kann die Torwartposition auch den Unterschied ausmachen“, erklärt Krück. Kevin Lemke wird für Apitzsch zwischen den Pfosten stehen. Bedenken hat David Krück überhaupt keine: „Kevin hat seine Aufgaben bisher immer brillant gelöst. Er ist immer da, wenn wir ihn brauchen und das ist enorm wichtig für uns. Kevin hat mein vollstes Vertrauen.“

Letzter Sieg liegt lange zurück

Ansonsten sieht die personelle Situation relativ entspannt aus. Alle Spieler, die Krück in Erwägung zieht, sind wohl einsatzbereit. „Es ist nichts, was mich jetzt in irgendeiner Weise verunsichert“, so der Interimstrainer. Das Hinspiel in Olfen verloren die Dattelner mit 3:5, Krück traf damals schon nach zwei Minuten zur 1:0-Führung der Meckinghover. Der letzte Sieg der Dattelner gegen Vinnum liegt schon neun Jahre zurück, im Jahr 2010 siegten die Kanalstädter mit 4:3 in einem Freundschaftsspiel bei den Olfenern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest

Kommentare