+
Ahsens Torben Monno (r.) erzielt hier per Kopf das 1:0 für die Dattelner gegen GW Erkenschwick.

Fussball

Ahsen siegt torreich, Kültürspor schlägt den Tabellenführer

Einen Spieltag mit gemischten Emotionen erlebten die Datelner Teams. Während Borussia Ahsen und Kültürspor Datteln siegten, mussten sich die DJK SF und der SV Horneburg geschlagen geben. SW Meckinghoven spielte unentschieden.

Kreisliga A2

Borussia Ahsen - DJK GW Erkenschwick 6:3 (2:2)

Treffsicher bewiesen sich die Kicker von Borussia Ahsen am Sonntagnachmittag. Mit 6:3 fegte die Elf von Trainer Marcel Peters die Erkenschwicker Gäste vom Platz. Dabei hätte die Partie auch gut und gerne mit einem Unentschieden enden können. Torben Monno brachte die Gastgeber bereits nach neun Minuten per Kopf in Führung. Den Ahsener Vorsprung verwandelten Markus Krüger (12.) und Patrick Grüner (21.) mit ihren Treffern allerdings in Windeseile in einen 1:2-Rückstand. Die Ahsener hatten es anschließend Thomas Kilian zu verdanken, der den Platzherren zu einem 2:2-Unentschieden vor der Pause verhalf (25.). Durch die Mithilfe von GWE-Keeper Marc Niklas Malcharek konnte Tobias Fandrey zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff das 3:2 für Ahsen erzielen. Moritz Meer stellte in der 53. Minute auf 4:2. Dennis Moll brachte GWE anschließend auf 4:3 heran (65.), kurz vor Schluss vergaben die Gäste durch Patrick Grüner die Riesenchance zum Ausgleich. Constantin Brink sorgte mit seinen beiden Treffern dann zunächst für die 5:3-Führung (90.) und wenig später endgültig für den 6:3-Sieg (90.+3).

SW Meckinghoven - Vestia Disteln II 2:2 (0:1)

Trotz eines 0:1-Halbzeitrückstandes, Ilyas Kus hatte bereits nach sieben Minuten für die Hertener getroffen, punktete SW Meckinghoven am Sonntag auf heimischer Anlage. Die Elf von Trainer Olaf Senking kam nach dem Ausgleichstreffer von Michail Tsiafakis (62.) engültig besser in die Partie und ging nur wenig später durch Julien Homfeldt (78.) sogar in Führung. Zum zweiten Saisonsieg der Dattelner reichte es am Ende aber dennoch nicht. Tim Meier glich nämlich nach 82 Minuten noch für die Gäste, die aktuell mit 19 Punkten auf Tabellenplatz fünf stehen, aus. SWM ist mit fünf erspielten Zählern aktuell Dreizehnter.

Kreisliga B4

FC Spvgg. Oberwiese - DJK SF Datteln 4:3 (2:1)

Den Anfang der Dattelner B-Ligisten machte am Sonntag die DJK SF Datteln, die bereits um 13 Uhr beim FC Spvgg. Oberwiese ran musste. Durch Marvin Schirrmacher gingen die Kanalstädter früh mit 1:0 in Führung (8.). Alex Heitfeld glich allerdings bereits zwei Minuten später zum 1:1 aus. Kurz vor dem Pausenpfiff blieb dann Waltrops Constantin Maibaum eiskalt vom Punkt und versenkte einen Strafstoß zum Waltroper 2:1 (44.). Der offene Schlagabtausch ging auch in Hälfte zwei weiter, wo Thomas Nickel zunächst zum 2:2 ausglich (53.). Maibaum (75.) und Ibrahim Karadag (81.) brachten die Waltroper mit ihren Treffern zum 4:2 dann aber endgültig auf die Siegerstraße. Der Anschlusstreffer von Philipp Liese (89.) kam zu spät.

VfB Waltrop - Kültürspor Datteln 1:2 (1:2)

Kültürspor Datteln hat seine starke Form der vergangenen Wochen bestätigt und einen 2:1-Sieg beim tabellenführenden VfB Waltrop gelandet. Die Elf von Trainer Selcuk Civelek steckte in der bis zum Schluss spannenden Partie sogar einen Rückstand weg. Pascal Almenröder hatte die Waltroper nach sieben Minuten in Führung geschossen. Almenröder konnte nach seinem Treffer allerdings nicht weiterspielen. Mit seiner Auswechslung kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Fatih Cengiz gelang nach 22 Minuten schließlich der Ausgleich für die Dattelner. Kurz vor dem Seitenwechsel erzielte Eren Dogan dann die Führung für die Kanalstädter, die Kültürspor bis zum Schlusspfiff clever verteidigte.

SV Horneburg - Teutonia SuS Waltrop II 2:7 (2:2)

Bis zur Halbzeit kämpften die Gastgeber vorbildlich, nach dem Seitenwechsel brachen sie ein. Durch ein Eigentor von Waltrops Noel Laudien (11.) und den Treffer von Yakta Satan (18.) waren die Gastgeber schnell und unerwartet mit 2:0 in Führung gegangen. Mats David Reinert (25.) und Khaled Omeirat (43.) glichen noch vor der Pause aus. Nach dem Wiederanpfiff kam Horneburg nicht mehr gefährlich vor den Waltroper Kasten. Sandro Ulisse (47.) und Reinert (50.) nutzten die Unachtsamkeiten in der Defensive zur schnellen 4:2-Führung für Waltrop. Mit drei weiteren Treffern sorgten Ulisse (58./70.) und Reinert (74.) dann für den 2:7-Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten

Kommentare