+
Marvin Schöpf von der DJK SF wird wieder nicht auflaufen können.

Kültürspor und DJK SF kämpfen gegen den Abstieg aus der Kreisliga B 4

Die letzte Chance, die Klasse zu halten

DATTELN - Zwei der drei Dattelner B-Ligisten haben den Klassenerhalt noch nicht sicher. Der letzte Spieltag bringt viel Spannung. Für Kültürspor Datteln und und die DJK Sportfreunde geht es im letzten Spiel der Saison um den Nichtabstieg.

SV Horneburg – FC Spvgg. Oberwiese (So., 15 Uhr):

Mit Abschluss der laufenden Saison wird am Landwehrring ein nicht ganz so kleiner personeller Umbruch beginnen: Sven Moll, Ilter Kirici, Thomas Kaczmarek und Hendrik Benthack werden ihre Fußballschuhe an den Nagel hängen. Unter anderen werden Leistungsträger Dennis Moll und Stammtorhüter Nedim Caliskan dem Verein den Rücken kehren. Und auch Trainer Rüdiger Bona hatte unlängst verraten, dass er sich die Partien des Fußballkreises in Zukunft von der anderen Seite des Spielfeldrandes anschauen wird: „Entspannt und mit einem leckeren Kaltgetränk in der Hand“, sagt Bona augenzwinkernd. Um die künftigen Geschicke der ersten Elf wird sich dann Hilmar Schinske kümmern – einer der den Verein bereits kennt.

Bis auf Tobias Guse (5. Gelbe Karte) ist der Kader am Sonntag komplett.

Kültürspor – FC 26 Erkenschwick (So., 13 Uhr):

Der vorletzte Platz wird in der Kreisliga B 4 nicht die gewünschte Sicherheit bringen, denn: Durch den Einstieg einer neuen Zweitvertretung der Spvgg. Erkenschwick zur nächsten Saison wird ein fünfter Absteiger ermittelt.

Das heißt im Umkehrschluss für Kültürspor: Nur ein Sieg kann am Sonntag den definitiven Klassenerhalt sichern. Bei einem Remis droht die Relegation aller Vorletzten der B-Ligen, bei einer Niederlage und gleichzeitigem Sieg des Tabellenletzten TuS Henrichenburg II sogar ein Entscheidungsspiel um den letzten Platz – Tordifferenz hin oder her.

Trainer Serkan Civelek hofft auf günstige Fügungen: „Wenn wir einen Punkt holen, könnte das schon reichen.“ Er weiß aber auch: „Der FC ist eine gute Truppe.“

Nach wochenlangem Trainingsausfall will Civelek seine Mannschaft wenigstens etwas vorbereiten, daher ging es am Freitagabend in die Halle. „Wir werden unser Bestes geben“, so der Trainer.

TuS Henrichenburg II – DJK SF Datteln (So., 13 Uhr):

Auch die DJK SF befindet sich noch nicht im sicheren Hafen, hat auf dem Papier aber eine etwas bessere Ausgangssituation, da ein Punkt mehr auf dem Konto. Trotzdem bedeutet auch hier nur ein Sieg das sichere Aufatmen, ein Remis nur unter bestimmten Umständen – sonst drohen auch hier weitere Entscheidungsspiele. „So weit wollen wir es aber gar nicht kommen lassen“, sagt Trainer Andreas Künzel. Die gesamte Mannschaft hänge sich seit Wochen richtig rein und sei voll motiviert.

„Wir wollen defensiv stabil auftreten, um zumindest einen Punkt sicher zu machen“, so Andreas Künzel. Bis auf Marvin Schöpf, der weiterhin an einer Schulterprellung laboriert, wird der Kader in kompletter Stärke auflaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 

Kommentare