Schwimmen

Kusch schafft's bis ins WM-Finale

DATTELN - Vom beschaulichen Datteln raus in die große weite Welt: Marius Kusch nahm mit der Deutschen Nationalmannschaft an der Junioren-Weltmeisterschaft in Lima (Peru) teil.

Eine unglaubliche Saison hat mit der Teilnahme an der Junioren-WM in Lima nun ihr wohl verdientes Ende gefunden. Nach insgesamt drei Titeln bei Deutschen Meisterschaften mit der Mannschaft und im Einzel sowie einer deutschen Vizemeisterschaft, der Teilnahme auf der Junioren-EM in Belgrad mit dem Gewinn einer Silbermedaille konnte Kusch nun noch mit der Lagen-Staffel das WM-Finale erreichen und belegte am Ende mit ihr einen hervorragenden Rang 5. Über die Einzelstrecken zeigte sich, dass die lange Saison ihren Tribut forderte und Bestzeiten eben nicht wie am Fließband geschwommen werden können. Marius blieb hinter den Zeiten der Deutschen Meisterschaften zurück, die bei der WM ohne weiteres ausgereicht hätten, sich in die Weltspitze einzuordnen. „Für mich ist es eine unvergessliche Zeit und ein einmaliges Erlebnis, dass ich mich mit den Besten der Welt messen durfte. Und Platz 5 in der Welt ist ja auch nicht schlecht“, meint Marius. „Eine besondere Ehre war es für mich, dass ich beim Einmarsch der Nationen die Deutsche Fahne tragen durfte“. Die Saison ist damit für den Kanalstädter beendet. „Nun freue ich mich darauf, endlich 14 Tage Urlaub machen zu dürfen und werden ihn mit meinen Freunden genießen. Wenn das Wetter mitspielt, kann man ja trotzdem noch ein bisschen ins Freibad gehen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus

Kommentare