Alle Siegerinnen auf einen Blick: Die drei Teams der DJK SF Datteln.

Volleyball

Totaler Triumph von Dattelns Volleyballerinnen beim Jugend-Kreispokal

  • schließen

Zu einem Triumph für die Nachwuch- Volleyballerinnen der DJK SF Datteln wurde der Jugend-Kreispokal. Sie gewannen alle drei Kategorien - U12, U13 und U14.

  • Insgesamt 18 Mannschaften am Start
  • U12 qualifiziert sich für Bezirksmeisterschaften
  • Klare Angelegenheit im Finale der U14

Insgesamt 18 Teams traten zum Pokal der U12, U13 und U14 an, den die SG Suderwich am Sonntag ausrichtete. Morgens fanden die Spiele der U12 und U14 statt, nachmittags traten die Teams der U13 gegeneinander an.

Kopf-an-Kopf-Rennen

Die wichtigste Kategorie war der Kreispokal der U12. Denn hier vertreten die drei erstplatzierten Teams den Volleyballkreis am kommenden Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften in Westbevern.

Die DJK SF Datteln ging hier gleich mit fünf Mannschaften an den Start. Die U12/I gewann souverän ihre beiden Vorrundenspiele und zog in die Finalrunde ein. Dort gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem GV Waltrop und dem TV Gladbeck. Am Ende konnten die Dattelner Mädchen aber beide Spiele mit 2:0 gewinnen und den Pokal in Empfang nehmen. Die anderen DJK-Teams landeten auf den Plätzen vier, sieben, acht und neun.

Nur drei U13-Teams am Start

Enttäuschend war die Teilnehmerzahl in der U13-Klasse. Gerade einmal drei Teams waren hier gemeldet. Die U13/I der DJK SF dominierte hier klar, gewann beide Spiele deutlich und sicherte sich den Pokal. Die U13/II trotzte dem Favoriten TuS Herten hier immerhin einen Satz ab, landete aber wegen des schlechteren Ballverhältnisses auf dem dritten Rang.

Hohes Niveau in der Königsklasse

Als „Königsklasse“ gilt traditionell die U14. Hier war das Niveau sehr hoch. Alle drei Dattelner Teams trafen in der Vorrunde aufeinander Auch hier setzte sich die 1. Mannschaft mit jeweils zwei Siegen durch. Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale trennten sich die zweite und die dritte Mannschaft unentschieden. Die Dritte hatte aber wegen des besseren Ballverhältnisses die Nase vorn.

Im Halbfinale schlug die DJK SF 14/I die Erstvertretung der TSG Kirchhellen klar mit 2:0. In der anderen Partie errang die Dritte gegen den Oberligisten GV Waltrop ein Unentschieden, am Ende fehlt ihr aber ein einziger Ball zum Einzug in das Finale.

Im Endspiel trafen mit Dattelns Erstvertretung und dem GV Waltrop die beiden favorisierten Oberligateams aufeinander. Mit 15:2 und 15:7 ließen die Dattelnerinnen dem GV keine Chance und sicherten sich hochverdient den Pokalsieg. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Dieb sieht Desinfektionsmittel und Klopapier - und schlägt zu
Dieb sieht Desinfektionsmittel und Klopapier - und schlägt zu

Kommentare