+
Die Volleyball-Damen der DJK SF Datteln setzten sich auch im letzten Verbandsligaspiel gegen TSC Gievenbeck durch. Blumen gab es vom Meister-Team für Trainerin Andrea Kruber und Betreuerin Anja Gröning.

Volleyball

Blumen und Sekt beim Saisonfinale der DJK SF

DATTELN - Einen starken Saisonabschluss feierte die erste Damen-Mannschaft der DJK SF Datteln. Der Volleyball-Verbandsligameister setzte sich vor 80 Zuschauern gegen TSC Gievenbeck 3:1 durch.

Ohne Anna-Lena und Johanna Wildoer – dafür nahm Trainerin Andrea Kruber wieder die Nachwuchsspielerinnen Amelie Buchholz und Sarah Röhrich mit – startete der Neu-Oberligist ins Spiel.

Da es eigentlich um nichts mehr ging, wechselte die Trainerin munter durch. Die Spielerinnen dankten es Andrea Kruber mit einer überzeugenden Leistung. Dabei zeigte die Mannschaft ihre fast schon üblichen Startschwierigkeiten und fanden zunächst nicht ins Spiel. Der Gast vom TSC Gievenbeck hingegen hatte sich viel vorgenommen und machte vor allem mit Aufschlägen viel Druck. So ging der erste Satz mit 25:20 an die Gäste.

Doch dann zeigten die Dattelner Mädchen, warum sie ganz oben in der Tabelle stehen. Sie behielten die Nerven und spielten ganz unaufgeregt einfach weiter. Der Block stand besser, die Angriffe wurden zwingender. Und je höher der Druck wurde, desto mehr ließ der TSC nach. Den zweiten Satz gewann Datteln mit 25:15, den dritten sogar mit 25:8. Im vierten Durchgang waren die Gastgeberinnen zunächst wieder etwas nachlässig, rissen sich aber zusammen und siegten nach einem spannenden Satzverlauf mit 25:19. Trotz des Satzverlusts war es am Ende eine souveräne Leistung.

Nach dem Spiel gab die Mannschaft erst einmal einen aus. Für das Betreuerteam Anja Gröning und Andrea und Christian Kruber gab es Blumen, für die Zuschauer Sekt. Am Mischpult sorgte die ehemalige DJK-Spielerin Melina Blenkers für die passende Musik. Viele Freunde, Fans und ehemalige Spielerinnen waren gekommen. „Ein toller Ausklang einer sagenhaften Saison“, sagt Christian Kruber. „Niemand hätte nach dem ersten Spieltag gedacht, dass wir am Ende des Spieljahres als Meister dastehen. Die Mädchen haben sich aber in dieser Zeit enorm gesteigert, sowohl individuell als auch als Mannschaft. Die große Harmonie im Team hat ganz sicher zu dem Erfolg beigetragen“, lobt Kruber.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?

Kommentare