+
Die Mannschaft von Aachen: Oben von links Maya Bilke, Lena Kohlmann, Trainerin Annabell Lange, Julia Kastner, Co-Trainerin Sonja Lange, unten von links: Luise Kartzig, Nele Wanda, Jette Seidenkranz und Co-Trainerin Dana Laubner.

Volleyball

U13 der DJK SF Datteln belegt bei WDM Platz zehn

DATTELN - Am Samstag und Sonntag fanden die Westdeutschen Meisterschaften der U13 Juniorinnen in Aachen statt. Nachdem sich die U13-Volleyballerinnen des DJK SF Datteln als Erster ihrer Oberligagruppe qualifiziert hatten, trafen sie in der Vorrunde auf die Mannschaften des VfL Ahaus und SV BW Aasee.

Im ersten Spiel standen die Spielerinnen des VfL Ahaus der Mannschaft von Trainerin Annabell Lange gegenüber. Im ersten Satz schenkten sich beide Teams nichts, doch hatten die Spielerinnen aus Ahaus mit 24:26 am Ende die Oberhand. Den zweiten Satz schenkten die Dattelnerinnen relativ deutlich mit 12:25 ab und hatten so einen denkbar schlechten Start ins Turnier.

Im ersten Satz des zweiten Matches ließen sie ihrem Gegner, der Mannschaft aus Aasee, keine Chance und gewannen glatt mit 25:14. Doch konnten sie diese Dominanz nicht bis ins Ziel bringen. Trotz einer eindeutigen 18:4-Führung verloren sie erneut den Faden und somit den Satz knapp mit 23:25. Der dritte und entscheidende Satz ging dann deutlich mit 9:15 nach Aasee. So wurde die Gruppenphase als Dritter abgeschlossen und hatte die Entscheidungsspiele um die Plätze neun bis zwölf zur Folge. Hier traf man auf drei weitere Gruppendritte, den VV Schwerte, den USC Münster und die Mannschaft des Moerser SC.

Nach einer Niederlage (13:25, 25:15, 11:15 gegen den Moerser SC) und zwei Siegen (08:25, 25:18, 15:06 gegen den VV Schwerte und 25:16, 25:12 gegen den USC Münster) in der Platzierungsrunde schlossen die Dattelnerinnen das Turnier auf Platz zehn ab. Westdeutscher Meister wurde das Team vom RC Borken-Hoxfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Sturmwarnung, Zukunft des Chemieparks Marl, Polizei ermittelt nach Baumsturz, Vulkanausbruch
Sturmwarnung, Zukunft des Chemieparks Marl, Polizei ermittelt nach Baumsturz, Vulkanausbruch
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Wie sicher ist die Zukunft des Chemieparks Marl? Der Standortleiter gibt Auskunft
Wie sicher ist die Zukunft des Chemieparks Marl? Der Standortleiter gibt Auskunft
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 

Kommentare