+
Julia Gröning (r.) greift an, beobachtet von Johanna Wildoer (l.) und Svenja Kruber.

Volleyball

Drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt

DATTELN - Über ein sehr erfolgreiches Wochenende können sich die Volleyballdamen der DJK Sportfreunde Datteln freuen, denn alle Mannschaften konnten ihre Spiele gewinnen.

Trotz des Erfolges können die Verbandsligadamen noch nicht an ihre starke Vorrunde anknüpfen. Die aufgezwungene Trainingspause in den Ferien sowie krankheits- und berufsbedingte Ausfälle haben ihre Spuren hinterlassen. So startete die Mannschaft am Samstag schwach und lag früh mit 0:5 gegen den Tabellenletzten TVE Vogelsang zurück. Erst nach und nach drehte sie das Spiel und gewann den Satz (25:16). Im nächsten sah es zunächst nach einer klaren Sache aus (17:6). Dann leisteten sich die Mädchen wieder einen Durchhänger, gewannen aber dennoch mit 25:19. Der dritte Satz war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erst ganz zum Schluss konnten die Dattelnerinnen die Gäste überholen und den Sack zumachen (25:23). Am Ende stehen aber drei für den Klassenerhalt wichtige Punkte.

Ähnlich wie den ersten erging es auch den zweiten Damen. Trainer Frank Ossmann musste gleich sechs Ausfälle verkraften, während Gegner TV Gladbeck IV eine volle Mannschaftsbank aufweisen konnte. So war das Spiel auch zunächst spannend. Den ersten Satz gewannen die Dattelner Mädchen nur knapp mit 25:23. Dann kamen sie allerdings immer besser ins Spiel. Mit 25:14 war der zweite Satz eine klare Sache, und im dritten konnte sich das Team ein paar kleine Nachlässigkeiten erlauben, ohne den Satz zu gefährden (25:21). Mit dem Sieg steht die Mannschaft auf dem vierten Platz und hat sehr gute Chancen auf den Klassenerhalt .

Den Klassenerhalt sicher haben die dritten Damen. Nach dem 3:0-Sieg über TV Gladbeck V (25:19, 25:23, 25:21) haben sie mittlerweile einen so großen Vorsprung auf den Relegationsplatz, dass sie auch rechnerisch nicht mehr einholbar sind. Dabei zeigte der TVG überraschend viel Gegenwehr. Im dritten Satz lag das Team der DJK SF bereits mit neun Punkten zurück, konnte das Blatt aber nochmal wenden. So war Trainer Wolfgang Möller auch sehr zufrieden mit seiner Mannschaft.

Auch die Kreisligadamen konnten drei Punkte einfahren. Beim 3:1-Sieg über ATV Haltern IV (25:9, 19:25, 25:20, 25:17) leisteten sie sich eine Schwächephase im zweiten Satz, zogen aber sonst konsequent durch und wahren die Chance auf die Aufstiegsrunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen

Kommentare