+
Florian Yavuz, hier noch im Trikot der DJK Eintracht, wechselt von Vinnum nach Meckinghoven.

Zahlreiche Neuzugänge beim Dattelner A-Kreisligisten

Meckinghover Kader nimmt konkrete Formen an

DATTELN - Die Kaderplanung beim A-Kreisligisten SW Meckinghoven ist schon weit fortgeschritten. Dabei konnte der zweite Vorsitzende Andreas Tewes, verantwortlich für den sportlichen Bereich, eine Reihe von Neuzugängen verkünden.

So darf Olaf Senking, der die Mannschaft in der kommenden Saison betreut, beim offiziellen Traininmgsauftakt am 30. Juni (11.30 Uhr) im Sportzentrum Süd folgende neue, teilweise aber auch bekannte, Gesichter begrüßen. Aus der eigenen A-Jugend stoßen Aiman Belabdia, Justin Pilz und Maurizio Contino zum Kader der Erstvertretung. Aus der eigenen dritten Mannschaft kommen Lars Michelchen und Jan Alexander.

Vom SV Horneburg wechselt Nedim Caliskan an die Böckenheckstraße. Emre Tokalak kommt von Kültürspor Datteln. Florian Yavuz, früher bei der DJK Eintracht Datteln aktiv, spielte zuletzt bei Westfalia Vinnum. Ali Öztürk kehrt Teutonia SuS Waltrop den Rücken, André Klaus kommt vom FC Erkenschwick. Neuzugang Steven Mackiol, der schon bei Germania Datteln spielte, war zuletzt vereinslos.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bewaffneter Überfall auf "Penny" - Täter ist auf der Flucht
Bewaffneter Überfall auf "Penny" - Täter ist auf der Flucht
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick

Kommentare