+
Hinter dem Einsatz des angeschlagenen Ahseners steht ein Fragezeichen.

Fußball

SW Meckinghoven im Kellerduell, Borussia Ahsen erwartet den Tabellendritten

  • schließen
  • Stephan Breuckmann
    schließen

Im Kellerduell der Kreisliga A 2 stehen sich SW Meckinghoven und Westfalia Vinnum gegenüber. Der SV Borussia Ahsen empfängt den FC 96 Recklinghausen.

Kreisliga A 2

SW Meckinghoven – Westfalia Vinnum (So., 15 Uhr): „Gegen Vinnum muss was her“, sagt Meckinghovens Trainer Olaf Senking. Die Aufarbeitung der 0:3-Niederlage vom vergangenen Sonntag bei GW Erkenschwick stand unter der Woche auf dem Trainingsplan. In Erkenschwick entdeckte er eine völlig neue Seite an seiner Mannschaft: „Wir hatten gefühlt 70 Prozent Ballbesitz, aber keine Chancen. So etwas kenne ich nicht. Normalerweise geht es hin und her mit vielen Möglichkeiten. Wir müssen im Abschluss wieder galliger werden.“ Bei den Schwarz-Weißen fehlt morgen neben Florian Yavuz und Emre Tokalak auch Linus Moormann, der ebenfalls in Urlaub gefahren ist. 

SV Borussia Ahsen – FC 96 Recklinghausen (So., 15 Uhr): Einen Hochkaräter haben die Borussen mit dem Tabellendritten zu Gast. „Ein richtig spielstarker Gegner, dessen Mannschaft schon lange zusammenspielt und die mit Maximilian Wilk über einen Topstürmer verfügt“, weiß Ahsens Trainer Marcel Peters, der sich nur ungern an die vergangene Saison erinnert. Dort gab es eine 0:5 und eine 0:3-Pleite. Immerhin haben die Ahsener mit ihrem 4:0-Erfolg über RW Erkenschwick vor einer Woche ihren Heimkomplex besiegt. Peters hofft auf den eigenen engen Platz und dass das Wetter so bleibt: „Bei ähnlichen Verhältnissen haben wir in der Vorbereitung gute Spiele abgeliefert.“ Ein Manko dabei: Constantin Brink ist angeschlagen und droht auszufallen.

Kreisliga B 4

TuS Henrichenburg – Kültürspor Datteln (So., 15 Uhr): Der Absteiger aus dem Castroper Norden hat im bisherigen Saisonverlauf nicht viel anbrennen lassen. Nur eine Niederlage steht sieben Siegen gegenüber und beschert dem TuS somit den Titel des Spitzenreiters. Sechs Mal trifft Henrichenburg pro Partie im Schnitt. Eine schwierige Aufgabe also für die Mannschaft von Spielertrainer Selcuk Civelek, der sich im Derby gegen DJK SF eine Zerrung im Oberschenkel zuzog.

DJK SF Datteln – SV Bossendorf (So., 15 Uhr): Zwei Tabellenplätze und vier Punkte trennen die Kontrahenten. Nach einem starken Start in die Saison ließen die Dattelner zuletzt Federn. Nach der derben 1:9-Niederlage in Vinnum folgten zwei bittere Niederlagen gegen Teutonia SuS Waltrop II und zuletzt im Dattelner Derby gegen Kültürspor. Die Saison des Gegners aus Haltern verlief bisher durchwachsen. Zuletzt gewann man mit 4:2 über die Zweitvertretung der SG Suderwich.

SV Horneburg – DJK SV GW Erkenschwick II (So., 15 Uhr): Die laufende Saison brachte für den SV Horneburg fast das genaue Gegenteil der Spielzeit 18/19. Auf dem dritten Platz verabschiedete sich die Mannschaft im Mai in die Sommerpause, nun steht sie mit nur einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz. Durch die personelle Situation war am vergangenen Wochenende sogar ein Antreten bei der Zweitvertretung der Spvgg. Erkenschwick nicht möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Schalke verpasst Tabellenspitze, Fragen rund um Datteln IV, schwere Unfälle
Schalke verpasst Tabellenspitze, Fragen rund um Datteln IV, schwere Unfälle
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß

Kommentare