Sportanlage Lange Wanne, Recklinghausen
+
Neben Fußball gehören auch Trampolin, Seniorengymnastik und Badminton (kein Ligabetrieb) zum Angebot des Sport- und Spielclubs (SSC) Recklinghausen, der auch weiter die Anlage an der Langen Wanne aufwerten will.

Fußball

Fusion gelungen, Blick nach vorn - das plant der SSC Recklinghausen für die Zukunft

  • Jochen Börger
    vonJochen Börger
    schließen

Drei Jahre nach dem Zusammenschluss zum SSC Recklinghausen haben die Verantwortlichen auch für die Anlage an der Langen Wanne viele Pläne.

Es wahrscheinlich dem Zahn der Zeit geschuldet, dass sich auch Sportvereine zusammenschließen (müssen), um sich zukunftsfähog aufzustellen. Diesen Prozess hat der SSC Recklinghausen jetzt hinter sich. Und nach drei Jahren ziehen die Klubverantwortlichen um den Vorsitzenden Michael Bartz ein positives Fazit. Batz und sein Stellvertreter Manfred Lehnert sagen: „Wir sind bis heute davon überzeugt, dass die Fusion richtig war.“

Die beiden Männer stehen exemplarisch für ein Vorstandsteam eben jener Geburtshelfer, das es von Beginn an darauf anlegte, dass keiner der beiden neuen Partner benachteiligt wird. So schön für manchen Fußball-Nostalgiker die Erinnerung an die gute, alte Zeit gewesen sein mag (BW Post spielte beispielsweise vor 20 Jahren in der Oberliga mit Spielern wie André Pawlak), in Zeiten, wo der Begriff Synergieeffekt auch im Sport vermehrt die Runde macht, sind Fusionen unumgänglich.

Von der Oberliga redet niemand mehr an der Langen Wanne

Von der Oberliga redet an der Langen Wanne niemand mehr, auch über Themen wie Landesliga wird nicht spekuliert. Die Kreisliga B ist Realität – aktuell mit Platz zwei hinter der Reserve von BW Westfalia Langenbochum. „Das ist eben das Problem, wenn Zweitvertretungen dabei sind“, sagt Bartz – allerdings mit einer Gelassenheit, die verdeutlicht: Gelingt der Aufstieg, nimmt man ihn gerne mit. Passiert das nicht, brechen an der Langen Wanne bestimmt nicht die Dämme. Der Verein sieht sich gut aufgestellt und hat noch einiges vor - vor allem, was die Platzanlage an der Langen Wanne angeht,

Dem Thema Infrastruktur will sich der SSC nachhaltig widmen. Mehr als 300 der rund 440 Klubmitglieder gehören der Fußball-Abteilung an – von den Minis bis zu den Walking-Fußballern (ab 55 Jahre) ist für jeden etwas dabei. Der Umkleidetrakt bedarf einer Generalüberholung, vielleicht mache ein Neubau sogar mehr Sinn, so die SSC-Spitze. Und sie sinniert zumindest auch darüber, ob auch der Bau einer Tribüne am Kunstrasenplatz realisiert werden kann. Solch Visionen zeigen: Der Verein wird erwachsen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Was ist denn da beim SC Herten los? Der B-Kreisligist verpflichtet den nächsten Hochkaräter
Was ist denn da beim SC Herten los? Der B-Kreisligist verpflichtet den nächsten Hochkaräter
Was ist denn da beim SC Herten los? Der B-Kreisligist verpflichtet den nächsten Hochkaräter
Spvgg. Erkenschwick und Ruhrpottmonster wollen im September eine „Rocknacht“ feiern
Spvgg. Erkenschwick und Ruhrpottmonster wollen im September eine „Rocknacht“ feiern
Spvgg. Erkenschwick und Ruhrpottmonster wollen im September eine „Rocknacht“ feiern
Paukenschlag am Paschenberg - dieser Spieler verstärkt den SC Herten
Paukenschlag am Paschenberg - dieser Spieler verstärkt den SC Herten
Paukenschlag am Paschenberg - dieser Spieler verstärkt den SC Herten
In bester Gesellschaft -  1. FC Preußen Hochlarmark macht‘s wie Schalke 04 und der 1. FC Köln
In bester Gesellschaft - 1. FC Preußen Hochlarmark macht‘s wie Schalke 04 und der 1. FC Köln
In bester Gesellschaft - 1. FC Preußen Hochlarmark macht‘s wie Schalke 04 und der 1. FC Köln
Der Trainer polarisiert - darum wollen etliche Spieler den SV Vestia Disteln verlassen
Der Trainer polarisiert - darum wollen etliche Spieler den SV Vestia Disteln verlassen
Der Trainer polarisiert - darum wollen etliche Spieler den SV Vestia Disteln verlassen

Kommentare