Yücel Özdemir (Trainer VfB Waltrop)
+
VfB-Trainer Yücel Özdemir (r.) darf sich über Neuzugänge freuen.

Fußball

Mit diesen Spielern verstärkt sich der VfB Waltrop - und einer kommt sogar vom Lokalrivalen

  • Jochen Börger
    vonJochen Börger
    schließen

A-Kreisligist VfB Waltrop verstärkt sich mit Blick auf die kommende Saison mit Nachwuchskräften. Die ersten Namen sind bekannt.

„Jugend forsch“ soll beim A-Kreisligisten VfB Waltrop die Devise der Zukunft sein. Zwei Neuzugänge, die der Sportliche Leiter Marcus Wedemann verkündete, sind dafür ein Beispiel. Torhüter Tim Ressemann aus der eigenen U19 bleibt dem VfB treu und verstärkt ab der kommenden Saison den Kader der Senioren.

Auch Fynn Hermann, aktuell noch in Diensten der A-Junioren von Teutonia SuS Waltrop, wechselt zum Lokalrivalen, bei dem bereits sein Bruder Thorben spielt. „Diese beiden Verpflichtungen sind Beweis, dass wir weiter verstärkt auf den Nachwuchs setzen. Und die Verzahnung mit unserer eigenen Jugendabteilung soll ausgedehnt werden“, sagt Wedemann, der hofft, schon bald noch weitere Neuzugänge präsentieren zu können.

Aktuell belegt der VfB in der Kreisliga A 2 den 14. Platz mit vier Punkten aus sechs Begegnungen. Auf der Trainerposition soll es in der kommenden Saison keine Veränderungen geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Steilvorlage aus der Politik - Spvgg. Erkenschwick und TuS Haltern zweifeln am Pokal
Steilvorlage aus der Politik - Spvgg. Erkenschwick und TuS Haltern zweifeln am Pokal
Steilvorlage aus der Politik - Spvgg. Erkenschwick und TuS Haltern zweifeln am Pokal
Mletzko gewinnt das Bezirks-Einzelturnier
Mletzko gewinnt das Bezirks-Einzelturnier
DJK Spvgg. verliert beim Spitzenreiter mit 0:4
DJK Spvgg. verliert beim Spitzenreiter mit 0:4
DJK Spvgg. verliert beim Spitzenreiter mit 0:4
Nummer 1 bleibt: Faton Jetullahi lenkt das Spiel der Löwen
Nummer 1 bleibt: Faton Jetullahi lenkt das Spiel der Löwen
Nummer 1 bleibt: Faton Jetullahi lenkt das Spiel der Löwen
Herta atmet nach spätem 1:1 auf
Herta atmet nach spätem 1:1 auf
Herta atmet nach spätem 1:1 auf

Kommentare