Basketball

Die BG Dorsten steht nach dem dritten Sieg ein bisschen unter Druck

Dabei hatten die Dorstener eigentlich keine Chance: Beim 74:69-Erfolg über Herten überraschten die Basketballer ihren Gegner. Über den Erfolg spricht Trainer Lukenda im Interview.

Im Interview spricht Dorstens Trainer Franjo Lukenda über das Spiel und die Perspektiven für die weitere Saison.

Für viele war der Sieg über die Hertener Löwen eine Überraschung. Für Sie auch?

Ich sag es mal so: Dadurch, dass Nderim Pelaj gefehlt hat, war der Sieg für mich auch eine Überraschung. Mit ihm war ich noch optimistischer.

Nach dem dritten Viertel lag ihr Team mit 50:53 hinten. Was haben Sie ihren Spielern vor dem letzten Viertel mit auf den Weg gegeben?

Dass sie unser Spiel nicht ändern sollen. Es war ein bisschen wie in Leverkusen. Ich war der Überzeugung, dem Gegner geht eher die Puste aus als uns. Ich war mir sicher: Wenn wir einfach so weiter machen, wird das was.

Könnte der Sieg über Herten ihrer Mannschaft zusätzliches Selbstvertrauen verleihen? Mit drei Siegen aus vier Spielen ist Ihre Mannschaft ohnehin sehr gut gestartet?

Mit Sicherheit. Vor allem die jungen Spieler sind jetzt auch richtig angekommen. Die Youngster sind nun schon besser integriert, das wird uns langfristig sehr helfen. Allerdings ist ein gewisser Druck jetzt auch da. Die Leute erwarten nun auch mehr von uns.

Wie geht es jetzt weiter?

Jetzt kommt das für mich unangenehmste Spiel. Salzkotten ist weit weg und die Mannschaft spielt unangenehm. In den vergangenen Jahren war der Ort nicht unbedingt ein guter Fleck für Dorsten.

Was sind die Ziele für die nächsten Spiele?

Falls wir auch in Salzkotten gewinnen, können wir unsere Ziele durchaus konkretisieren. Wir wollen weiter oben angreifen. Und vielleicht schaffen wir es ja, dass es am 10. November gegen Düsseldorf ein echtes Topspiel gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?

Kommentare