Basketball

Nwabuzor zeigt ein ordentliches Debüt für Dorsten

Dorsten - Den Test gegen Citybasket Recklinghausen hat die BG Dorsten am Freitag verloren. Beim Pokalspiel in Borken trumpfte Youngster Andreas Altekruse am Samstag mit 30 Punkten und als Spielmacher auf.

Das Testspiel der BG Dorsten gegen Recklinghausen hat sich am Freitag mit 56:67 zu einem Low-Score-Game entwickelt. Am Samstag hielt sich das Lukenda-Team im Pokal beim Landesligisten RC Borken-Hoxfeld mit 118:71 schadlos.

Testspiel

BG - Citybasket RE

56:67 (31:38)

Die Dorstener Fans waren gespannt, wie sich der Neuzugang Mike Nwabuzor präsentieren würde. Nach einmaligem Training und mit Jetlag in den Knochen zeigte der Amerikaner ein ordentliches Debüt und glänzte mit einigen Kabinettstückchen. Auch wenn er das Einzelspiel in einigen Situationen übertrieb, glaubt Franjo Lukenda, dass Nwabuzor eine großartige Verstärkung für die BG Dorsten sein wird.

Über 40 Minuten merkte man deutlich, dass der Liga-Konkurrent sich nur auf einigen Positionen verändert hat, während bei der BG nur vier Spieler aus dem alten Kader dabei waren. Außerdem verzichtet Franjo Lukenda erneut auf Ljuben Paskov, um keine Verletzungen zu riskieren.

Allerdings waren die ersten zehn Minuten noch auf beiden Seiten von Abstimmungsproblemen gekennzeichnet. Dorsten gelangen nur acht Punkte, aber auch die 16 Recklinghäuser Punkte waren keine Großtat. Der zweite Abschnitt hatte schon viel mehr mit Basketball zu tun. Die Teams spielten auf Augenhöhe und erhöhten die Trefferquote deutlich. Die BG gewann das Viertel 23:22 und lag zur Pause 31:37 hinten.

Es scheint sich irgendwie fortzusetzen, dass die BG Dorsten dritte Viertel als Verlängerung der Halbzeitpause ansieht. Den Gastgebern gelangen nur ganze sieben Punkte, sodass Recklinghausen sich auf 38:56 absetzte. Im Schlussabschnitt fanden die Dorstener wieder ins Spiel und hielten die Niederlage in Grenzen.

BG: Nwabuzor (16), Pelaj (2), Penders (9), Altekruse (2), Köhler (4), Budde (1), Fabek (2), Voca, Bakoa (9), Peters (11).

WBV-Pokal

RC Borken-Hoxfed - BG

71:118 (35:59)

Mike Nwabuzor durfte beim Landesligisten nicht spielen, weil sein Spielerpass noch nicht vorliegt. Lukenda setzte dafür Ljuben Paskov für zehn Minuten ein, damit er Spielpraxis sammelt.

Auch wenn es sich nur um einen zwei Ligen tiefer angesiedelten Gegner handelte, zeigte Andreas Altekruse eine starke Partie. Lukenda war voll des Lobes: "Es war großartig zu sehen, wie ein 16-Jähriger schon ein Spiel lenken kann." Mit 30 Punkten war der Youngster der Top-Scorer der Begegnung.

Nach dem Match gegen Recklinghausen und einem Sponsorenlauf am Morgen brauchte der Erstregionallist die ersten zehn Minuten, um in Schwung zu kommen. Dann machte Dorsten aber Nägel mit Köpfen, führte zur Pause 59:35 und nach dem dritten Viertel 97:49.

BG: Pelaj (25), Penders (26), Paskov (2), Altekruse (30), Köhler (10), Budde, Fabek (9), Voca (10), Peters (6).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen

Kommentare