Basketball

Paskov kehrt zur BG Dorsten zurück

Dorsten - Die BG Dorsten präsentiert mit dem nächsten Neuzugang für die kommende Saison ein bekanntes Gesicht. Nach nur einem Jahr bei den ART Giants Düsseldorf kehrt Lyuben Paskov zurück nach Dorsten.

Dorstens Coach Franjo Lukenda ist über den Transfer begeistert. "Ich denke, dass vergangene Saison beide Seiten gemerkt haben, dass es miteinander doch besser ist als ohne. Lyuben kehrt einfach nur dorthin zurück, wo er hingehört. Ich schätze seine professionelle Einstellung sehr und sehe in ihm nicht nur einen Leistungsträger auf dem Feld, sondern auch ein Vorbild für die Jüngeren."

Lyuben Paskov kommt zusammen mit seiner Frau Maria und einer süßen Überraschung nach Dorsten. Ihr Sohn Pavlin erblickte vor zehn Tagen das Licht der Welt in Dorsten. Der Mann aus Sofia spielte bereits von 2015 bis 2017 bei der BG und war nicht zuletzt wegen seines unbändigen Siegeswillens und Einsatzes eine tragende Säule des Teams.

Auf die Frage was der Grund für die Rückkehr nach Dorsten sei, antwortete Paskov: "Alles! Der Trainer, das Management und selbstverständlich meine Mitspieler. Ich habe hier schon zwei Jahren gespielt, ich kenne die Leute und Dorsten gut und ich fühle mich hier wohl."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Verfolgungsjagd in Marl: Flüchtiger stellt sich der Polizei - Ermittlungen ergeben Erstaunliches
Verfolgungsjagd in Marl: Flüchtiger stellt sich der Polizei - Ermittlungen ergeben Erstaunliches

Kommentare