Basketball

BSV Wulfen feiert vielversprechende Saisoneröffnung

Wulfen - Auf dem Schulhof vor der Wittenbrinkhalle lockten am Samstag Hüpfburg, Cheerleader, Bratwurst und Co., drinnen gaben die Regionalliga-Herren des BSV Wulfen gegen Münster eine beachtliche Visitenkarte ab.

Jede Mnge Vorfreude auf die neue Spielzeit transportierte am Samstag die Saisoneröffnung des BSV Wulfen. Auf dem Schulhof der Wittenbrinkschule präsentierte der BSV sich und sein sportliches Angebot von den jüngsten Nachwuchsteams und den Cheerleadern bis zu den Regionalliga-Herren.

Die traten als Highlight der Veranstaltung gegen den frischgebackenen Pro-B-Ligisten WWU Baskets Münster des früheren BSV-Trainers Philipp Kappenstein an und verkauften sich dabei ausgezeichnet. Die Leistungen der Spieler lassen sich dabei sehr gut an dem messen, was sie und Trainer Predrag Radanovic bei ihrer Vorstellung kurz vor dem Spiel sagten.

Testspiel Herren

BSV - WWU Baskets Münster

80:93 (37:47)

Patrick Pascke: Erfüllte genau die Vorhersage seines neuen Trainers Predrag Radanovic, dass er wenige Fehler macht. Gute Verteidigung und gute Quote von außen, wenn auch bei wenigen Würfen.

Alexander Winck: "Er ist erst 18, aber die Fehler, die man von einem 18-Jährigen erwartet, macht er gar nichtmehr", sagte Radanovic. Winck bestätigte dieses Vertrauen auch bei viel Spielzeit, muss nur beim Korbleger noch sicherer werden.

Felix Brinkschulte: Den Neffen von Steffen Hummelt spornt es eher an, wenn er mit seinem Onkel verglichen wird. Gegen Münster nutzte er seine Dreier-Chance kaltschnäuzig.

Marcel Gorontzi: Zeigte gegen die körperlich starken Münsteraner besonders gerne, dass er lieber auf dem Flügel spielt, als auf der Centerposition auszuhelfen.

Bryant Allen: Der Amerianer will dem Team Energie geben und stellt seine eigenen Statistiken hinten an. Mit 32 Punkten und sechs Dreiern erinnerte er gegen Münster nicht nur wegen Körpergröße und Spielposition an eine etwas wildere Ausgabe von Rob Stearns.

Tim Terboven: Der Rückkehrer aus Recklinghausen versprach, "sich den Arsch aufzureißen, damit der BSV 2019 genau da steht, wo er hingehört". Und genau das tat Terboven auch gegen Münster.

Milan Juskovic: Der Duisburger, den Trainer Predrag Radanovic zum BSV lotste, bewies mit viel Einsatz, dass er auf der Center- oder Powerforward-Position mehr ist als nur eine Stimmungskanone.

Jonas Brozio: Der Youngster im Team will "alles aufsaugen", was sich ihm bietet. Gegen Münster war es dank des hundertprozentigen Einsatzes, den ihm sein Trainer bescheinigt, auch ein Punkt.

Steffen Piechotta: Der jüngste Neuzugang des BSV wollte sich nach nur einer gemeinsamen Trainingswoche mit seinen neuen Teamkollegen "herantasten" und tat das mehr als zufriedenstellend.

Philipp Lensing: Der Standby-Center füllte die Lücke, die durch den Ausfall von Thorben Vadder entstand, bestens.

Thorben Vadder selbst laboriert noch an einer Sehnenverletzung am Fuß. Sein Einsatz zum Saisonstart am 22. September ist unwahrscheinlich.

Testspiel Herren

BSV - WWU Baskets Münster

80:93 (37:7)

Die Überraschung des Samstags war: Der zwei Klassen tiefer spielende BSV konnte gegen den frischgebackenen Pro-B-Ligisten sehr gut mithalten. Das lag sicher auch daran, dass Münster drei Spieler der ersten Fünf fehlten und US-Aufbauspieler JoJo Cooper erst vergangene Woche zum Team stieß. Das lag aber auch an der Qualität des BSV-Teams. Bryant Allen war Dreh- und Angelpunkt des Wulfener Spiels, doch auch seine Nebenleute verkauften sich gegen die physisch starken Gäste bestens. Nach dem ersten Viertel führte Wulfen sogar 21:19 und ließ sich bis zum Ende der Partie nie wirklich abschütteln. Predrag Radanovic freute sich, dass sein Team über die gesamten 40 Minuten konzentriert gearbeitet hatte, und die Fans erlebten eine gelungene Saisoneröffnung, die sportlich einiges versprach.

BSV: Paschke (5/1), Winck (1), Brinkschulte (3/1), M. Gorontzi (8/2), Allen (32 /6), Terboven (6), Juskovic (4), Brozio (1),

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof

Kommentare