Fußball

Albers möchte bei Fußball-Arbeitern punkten

WULFEN - Blau-Weiß Wulfen hat vorm Spiel in Wüllen erneut Personalprobleme.

Gute und schlechte Nachrichten halten sich beim SC Blau-Weiß Wulfen derzeit die Waage. Am Donnerstag verlor Konkurrent Buldern sein Nachholspiel gegen Merfeld, doch dafür droht Kapitän Nico Genieser eine längere Pause.

Bezirksliga 11

TuS Wüllen - BW Wulfen

So. 15 Uhr, SA Friedmate, 48683 Ahaus.

Buldern hat nach wie vor noch ein Spiel weniger als Wulfen. Doch selbst wenn die Adler dieses gewännen, lägen sie noch drei Zähler hinter den Blau-Weißen. Dieses Polster würde Wulfens Trainer Detlef Albers aber natürlich gerne weiter ausbauen. Ein Punktgewinn bei Mitaufsteiger Wüllen käme da genau richtig. Beim Tabellensiebten wird das aber aus mehreren Gründen schwierig.

Da ist zum einen die Wulfener Personalsituation. Kapitän Nico Genieser musste letzten Sonntag mit Verdacht auf Muskelfaserriss vom Platz und kann definitiv nicht spielen. Danny Lützner sitzt seine Spielsperre für die fünfte Gelbe Karte ab und Daniel Bischof hat Knieprobleme. Pascal Czapka und Dominik Pawlak plagen sich mit viralen Infekten.

Doch auch die Wüllener können nicht in Bestbesetzung antreten. Spielertrainer Rainer Hackenfort fehlt seine etatmäßige Innenverteidigung mit Michael Haeske (verletzt) und Peter Theuring (verhindert). "Das werden wir auffangen. ", erklärt Hackenfort. Selbst wird er wohl auch Platz machen. Eine wieder aufgebrochene Leistenverletzung ließ ihn im Training pausieren. Detlef Albers erwartet trotzdem einen enorm starken Gegner: "Die arbeiten Fußball und das 90 Minuten lang."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand

Kommentare