Fußball

Dorsten fiebert der Hallenstadtmeisterschaft entgegen

DORSTEN - Klare Favoriten? Gibt es natürlich auch in der Halle. Doch nicht immer hat das etwas mit der Ligenzugehörigkeit der Teams zu tun. Denn die Halle hat genau wie der Pokal ihre eigenen Gesetze. Das gilt auch für die Vorrundengruppe A der Dorstener Hallenstadtmeisterschaft am kommenden Wochenende..

1. SC Blau-Weiß Wulfen

Hallenspieler haben sie, die Blau-Weißen. Doch die braucht Wulfen auch im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Der hat auch für Trainer Detlef Albers natürlich absolute Priorität. Deshalb ist er gar nicht so unglücklich, dass Spieler wie Dominik Pawlak oder Danny Lützner auf den Start unterm Hallendach lieber verzichten. Bis auf Routinier Aydin Nagel schickt er eine sehr junge Truppe ins Rennen.

SV Dorsten-Hardt

"Wir müssen uns die Favoritenrolle natürlich schon anheften", räumt der Hardter Trainer Marc Wischerhoff ein. Aber eine typische Hallenmannschaft sei sein Team ganz gewiss nicht: "Das haben wir in den vergangenen Jahren auch eindrucksvoll beweisen." Seine erfahrenen Leute wie Benedikt Jansen, Leon Einhaus, Christopher Seiffert oder Keeper Stefan Schröder schickt Wischerhoff auch alternativ zum Laufen, und das am Samstag und am Sonntag. Denn in die Endrunde wollen die Hardter schon.

SV SW Lembeck

Außenseiterchancen räumt Lembecks Coach Markus Overbeck seiner Mannschaft ein. "Vielleicht", sagt er. Schließlich würden die Karten in der Halle anders gemischt als auf dem Feld. Allerdings habe sich Lembeck bei den Titelkämpfen der vergangenen Jahre auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. "Wir werden also alles tun, um weiter zu kommen, aber ein Ausscheiden wäre auch(A) keine Schande", stellt Markus Overbeck fest.

Auf den einen oder anderen Hallenspezialisten wie Jan Bahde verzichtet er dabei vorsichtshalber.

BVH Dorsten

"Wir wollen gern für eine Überraschung sorgen, aber das wird in dieser Gruppe enorm schwer", erklärt BVH-Trainer Arek Knura. Wenn es nicht klappen sollte, geht für Knura aber auch keine Welt unter: "Die Liga geht vor." Seinen Spielern hat der Trainer die Teilnahme freigestellt. Allerdings mit Ausnahmen: "Die Akteure, die vor der Winterpause angeschlagen waren wie etwa Christoph Madeja dürfen nicht mitspielen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben

Kommentare