Fußball

Glückliches Hardter Remis

Ein Eigentor des Ex-Hardters Tuncay Turgut rettete das Unentschieden des SV Hardt gegen die Gäste vom VfB Hüls.

Weiter auf den ersten Saisonsieg warten die Landesliga-Fußballer des SV Dorsten-Hardt auch nach dem sechsten Spieltag. Nach dem glücklichen Remis gegen die Gäste vom VfB Hüls bleiben die Hardter weiter das Tabellenschlusslicht.

Landesliga 4

SV Hardt - VfB Hüls

1:1 (0:0)

Der Hardter Trainer Marc Wischerhoff sagte nach dem Spiel: "In der ersten Halbzeit waren wir zu mutlos, wollten hinten sicher stehen. Nach der Pause sind wir dann mutiger zur Sache gegangen." Hätte allerdings die frühe scharfe Hereingabe von Ahmed Bakare den gut postierten Alex Brefort erreicht, hätte die Partie nach einem Hardter Führungstreffer wohl einen anderen Verlauf genommen. Allerdings reagierte der Hülser Keeper Yasin Muslubas klasse und war vor Brefort am Ball (3.). Und nach dem zu schwachen Abschluss von Brefort (20.) kamen die Marler Gäste dann stärker auf.

Ein Kopfball von VfB-Verteidiger Laszlo Skalkai strich nur knapp über das Gehäuse des Hardter Torwarts Till Hohenhinnebusch (24.), der sechs Minuten später einen Fernschuss von Mirko Grieß im Nachfassen klärte. Und mit einer Glanzparade verhinderte Hohenhinnebusch einen Rückstand zur Pause nach einem erneuten Abschluss von Grieß (41.).

Nach dem Seitenwechsel gingen die Hardter ein wenig offensiver zu Werke. Der Schuss von Samy Mertens wurde allerdings geblockt (51.) und der von Brefort ins Aus gelenkt (61.). Zu überrascht war dann Tim Heitbreder nach einer Ecke, der den Ball per Kopf nur über das Tor lenken konnte (67.).

Von links legte dann VfB-Akteur David "Toni" Yeboah quer auf Gries, der völlig alleingelassen von der Hardter Abwehr aus kurzer Distanz nur noch zum 1:0-Führungstreffer für die Gäste einzuschieben brauchte (70.). Nach einem von Mertens ausgeführten Freistoß lenkte der Ex-Hardter Tuncay Turgut das Leder mit dem Hinterkopf unglücklich zum späten 1:1-Ausgleich in die Maschen des eigenen Tores (87.). Zum Hardter Glück letztendlich, denn bis auf die Riesenchance von Athansios Mitrentsis kurz vor Schluss waren auch in der zweiten Halbzeit keine wirklich zwingenden Hardter Torchancen zu verzeichnen. Es blieb beim 1:1-Remis.

Hardt: Hohenhinnebusch; Lensing, Einhaus, Heitbreder (68. Urban), Wellers, Hennebach, Mertens, Haarmann (85. Mitrentsis), Seiffert (55. Königshausen), Bakare, Brefort.

Tore: 0:1 (70.) Grieß, 1:1 (87./Eigentor) Turgut.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif

Kommentare