Fußball

Der SV Hardt belohnt sich wieder nicht

Das Spiel gegen die SG Borken spiegelte den gesamten Saisonverlauf des SV Dorsten-Hardt wider: viel investiert und am Ende nicht dafür belohnt.

Der Hardter Trainer Marc Wischerhoff hatte vor der Partie ein Zeichen gefordert. Wenn es denn am Sonntag auf dem Kunstrasen an der Storchsbaumstraße eines gab, dann dass die Hardter bei allem Bemühen der Musik in der Landesliga 4 weiter hinterherlaufen.

Landesliga 4

SV Hardt - SG Borken

1:1 (1:0)

Denn den Willen konnte man den ganz in Gelb gekleideten Gastgebern wirklich nicht absprechen. Einsatz und Laufpensum stimmten und zu Beginn auch der Ertrag: Athanasios Mitrentsis entwischte der Borkener Abwehr auf der linken Seite schon nach sechs Minuten, seine Flanke fand Daniel Moritz und der überwand Borkens Keeper Jason Rudolph per Kopf zum 1:0.

Das war genau das, worauf die Hardter gehofft hatten. Doch die frühe Führung hatte auch einen Pferdefuß: Es waren noch über 80 Minuten zu spielen und in dieser Saison hatten die Hardter einen solchen Vorsprung erst ein einziges Mal über die Zeit gebracht.

In der ersten Halbzeit blieben Borkener Großchancen allerdings aus. Die Gäste zeigten zwar das konstruktivere Spiel mit Ballstaffetten über mehrere Stationen. Wirklich brenzlig wurde es im Hardter Strafraum aber nicht, auch wenn jede Borkener Ecke für Unruhe sorgte.

Die zweite Halbzeit wurde dann in Sachen Torchancen wesentlich abwechslungsreicher. Der Hardter Keeper Stefan Schröder parierte sowohl einen Freistoß als auch einen Volleyschuss von Daniel Ebbing stark (63., 65.), dazwischen prüfte Alex Brefort Jason Rudolph mit einem Schuss aus der Drehung von der Strafraumgrenze (64.).

Der eingewechselte Dominik Königshausen hätte bei zwei Kontern zum Matchwinner für die Gastgeber werden können. Doch beim ersten bekam er den Ball nicht auf den mitgeeilten Brefort quer gelegt und beim zweiten machte er es wie Marco Reus und nicht wie Jadon Sancho und scheiterte aus ähnlicher Position an Rudolph.

So blieb es beim knappen 1:0, und als Daniel Ebbing in der 86. Minute unbehelligt von der Mittellinie zum Sololauf starten und aus 18 Metern schießen durfte, schlug der Ball halbhoch direkt am linken Pfosten des Hardter Tores zum Ausgleich ein.

Borken spielte anschließend sogar noch weiter nach vorn und hatte auch noch drei Chancen zum Siegtreffer. Dabei hätten die Gäste mit der Verteidigung ihres Neun-Punkte-Vorsprungs auf die Hardter schon zufrieden sein können. Die Hardter konnten das naturgemäß nicht sein, was auch die Eckfahne zu spüren bekam, als Jens Lensing vorbei kam.

Hardt: Schröder; Lensing, Hennebach, Moritz (85. Liesenklas), Haarmann, Heitbreder, Brefort, Mertens, Jansen, Urban (75. Wickermann), Mitrentsis (74. Königshausen).

Tore: 1:0 Moritz (6.); 1:1 Ebbing (86.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare