Fußball

Der SV Hardt beweist im Kellerduell beim VfB Hüls Nervenstärke

Der SV Dorsten-Hardt hat durch seinen Sieg im Kellerduell beim VfB Hüls die Abstiegsränge der Landesliga verlassen. Auch der TuS Gahlen und Rot-Weiß Deuten punkteten dreifach.

Landesliga 4

VfB Hüls - SV Dorsten-Hardt

1:2 (1:0)

Zur Halbzeit lagen die Hardter trotz ausgeglichenen Spiels mit 0:1 hinten. Ein Fehlpass von Timo Haarmann hatte kurz vor der Pause die Hülser Führung begünstigt (40.).

Doch nach dem Seitenwechsel bewiesen die Hardter Moral. Plötzlich fanden die Gäste die Lücken in der Abwehr der Gastgeber, die sie vor der Pause noch vergeblich gesucht hatten. Zweifacher Torschütze für die Gäste war Ahmed Bakare, der zunächst einen Doppelpass mit Saki Mitrentsis verwertete und dann ein Solo auf der linken Seite erfolgreich abschloss (63., 66.).

Hardt: Schröder; Lensing, Hennebach, Wellers, Haarmann, Buda (65. Könisghausen), Brefort (79. Brefort), Bakare, Jansen, Pfeifer (65. Urban), Mitrentsis.

Tore: 1:0 Grieß (40.); 1:1, 1:2 Bakare (63., 66.).

Bezirksliga 11

RW Deuten - SpVgg Vreden II

6:0 (2:0)

Keinerlei Probleme hatte der Tabellenführer mit der jungen Vredener Reserve. Schon nach fünf Minuten hieß es 1:0 durch Moritz Noetzel, zur Pause führte der Spitzenreiter durch einen weiteren Treffer von Jonas Goeke mit 2:0 (26.).

Nach der Pause erhöhten die klar überlegenen Gastgeber dann durch Noetzel (57.), Nils Falkenstein (65.) und Kujtim Arifaj (76. und 87.) auf 6:0.

RWD: Habendorf; Hubert, Pohlmann (67. Vengels), Goeke, Arifaj, Nolte (57. Wilkes), Noetzel, Fell (57. Deckers), Falkenstein, Werner, Lachs.

Tore: 1:0, 3:0 Noetzel (5., 57.), 2:0 Goeke (26.), 4:0 Falkenstein (65.), 5:0, 6:0 Arifaj (76., 87.).

TuS Gahlen - TuS Wüllen

4:1 (2:1)

Gahlens Trainer Dirk Cholewinski war nach dem Spiel sichtlich stolz auf seine personell gebeutelte Elf: "Die Mannschaft hat nach dem frühen Rückstand sehr gut reagiert. Wichtig war die Art und Weise, wie sie sich präsentiert hat."

Der TuS war nach fünf Minuten in Rückstand geraten, drehte die Partie aber noch vor der Pause durch Tore von Mirko Urban (14.) und Pascal Kluitmann (40.).

Nach dem Seitenwechsel schnürten die beiden Torschützen dann jeeils einen Doppelpack und sicherten Gahlen so wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.

TuS: Beer; Kaiser, Hoppius, Gutenberger, Kötter, Szczepaniak, Güclü, Marrali (87. Schult-Heidkamp), Urban, Rodriguez Garcia (73. Krake), Kluitmann (85. Schwering).

Tore: 0:1 (5.) Behrendt, 1:1 (10.) Urban, 2:1 (40.) Kluitmann, 3:1 (50.) Urban, 4:1 (80.) Kluitmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig

Kommentare