Fußball

SV Hardt verschenkt zwei Punkte

Hardt - Nur ein 1:1 schlägt für die nach der Pause überlegenen Hardter gegen die Gäste von Westfalia Gemen zu Buche. Der SV Hardt verlässt aber die Abstiegsränge.

Zwei Punkte verschenkten die Fußballer des Landesligisten SV Dorsten-Hardt bei ihrem 1:1-Remis gegen die Gäste von Westfalia Gemen. Allerdings haben die Hardter mit dem Punktgewinn die Abstiegsränge hinter sich lassen können.

Landesliga 4

SV Hardt - Westfalia Gemen

1:1 (0:0)

Marc Wischerhoff, Trainer des SV Hardt, gab nach dem Spiel zu: "Es waren zwei verschenkte Punkte. Aus dem Spiel heraus haben wir nicht viel zugelassen." Die erste Halbzeit war mehr vom schwachen - und unter Beobachtung stehenden - Schiedsrichter geprägt, als von Torraumszenen. Bis zur 30. Minute hatte der Unparteiische bereits drei gelbe Karten gegen die Platzherren und eine gegen die Gäste aus Borken verteilt nach zum Teil Allerweltsfouls.

Und als Dominik Königshausen frei in Richtung des Gemener Tores lief, ließ der Referee nach einem Foul an Ahmed Bakare zunächst Vorteil weiterlaufen - um dann doch noch abzupfeifen (38.). Konsequent geht anders. Da aber auch die Gäste ihre Chancen aus Minute 26 und 43 nicht verwerten konnten, ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff nahm die Partie dann Fahrt auf. Nach einer feinen Ballmitnahme legte der starke Christopher Seiffert quer auf Bakare, der aus kurzer Distanz am Westfalia-Torsteher scheiterte, der das Leder an die Querlatte lenkte (48.). Völlig frei setzte sich dann Tim Wellers auf rechts durch, seln Schuss strich aber knapp über das Gästegehäuse (53.). Gegenseitig behinderten sich anschließend Bakare und Königshausen im gegnerischen Strafraum - nächste Großchance vertan (60.). Und nach einem Eckball des umsichtigen Benedikt Jansen jagte Jens Lensing seinen Kopfball knapp am Tor der Westfalia vorbei (65.).

Den erlösenden und längst fälligen Treffer zur Hardter 1:0-Führung erzielte überlegt Königshausen, der von Samy Mertens nach einer Balleroberung fein in Szene gesetzt wurde (68.). Der SV Hardt blieb am Drücker. Nach einem klaren Foul an Athansios Mitrentsis ließ der Schiedsrichter aber weiterlaufen und Gemen bekam einen Freistoß. Den platzierten Schuss von Matthias Müller musste SVH-Keeper Stefan Schröder zum 1:1-Ausgleich passieren lassen (78.), der mit drei Glanzparaden in der Schlussphase das 1:1-Remis rettete.

Hardt: Schröder; Mertens, Lensing, Einhaus, Wellers, Haarmann, Jansen (79. Hennebach), Seiffert, Mitrentsis, Bakare, Königshausen (85. Liesenklas).

Tore: 1:0 (68.) Königshausen, 1:1 (78.) Müller.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Ermittlungen gegen Hochzeitskorso - Hinweise auf neue Straftaten
Ermittlungen gegen Hochzeitskorso - Hinweise auf neue Straftaten
Kein Rauchmelder – das hätte ein Mann fast mit dem Leben bezahlt
Kein Rauchmelder – das hätte ein Mann fast mit dem Leben bezahlt
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch

Kommentare