Fußball

Klare Niederlage für den SV Hardt gegen Roxel

Hardt - Der Hardter Trainer Marc Wischerhoff sieht allmählich eine ganz schwierige Saison für seine im Tabellenkeller festklebende Elf.

Mit einer klaren Niederlage mussten sich die Landesliga-Fußballer des SV Dorsten-Hardt gegen die Gäste vom BSV Roxel bescheiden und kleben weiter im Tabellenkeller fest.

Landesliga 4

SV Hardt - BSV Roxel

1:4 (0:1)

Der Hardter Trainer Marc Wischerhoff zog nach dem Spiel ein bitteres Fazit: "Das Spiel heute hat offenbart, dass es eine ganz schwierige Saison für uns wird." In der Anfangsphase hatten die routinierten Gäste die größeren Spielanteile, bis die Hardter nach einer knappen Viertelstunde besser in die Partie fanden. Beim Schuss von Tim Heitbreder stand aber der linke Torpfosten im Wege (15.) und Dominik Königshausen scheiterte am gegnerischen Torwart (20.).

Im Gegenzug strich der Ball nach einem Roxeler Abschluss nur knapp über das Tor des Hardter Keepers Till Hohenhinnebusch. Der SV Hardt drückte weiter, hatte nun seine stärkste Phase im Spiel. Beim Schuss von Alex Brefort klärte ein BSV-Verteidiger für seinen bereits geschlagenen Schlussmann (28.) und Athanasios Mitrentsis hielt knapp über das BSV-Tor (29.). Zudem wurde der Treffer von Nicolas Wickermann nach schöner Vorarbeit von Königshausen wegen Abseitsstellung aberkannt (35.).

Nach einem Pressschlag vor dem Hardter Strafraum kamen die Gäste in Ballbesitz, Thomas Kroker setzte sich auf links durch und traf mit der zweiten Torchance des BSV überhaupt zur 1:0-Halbzeitführung (41.) der Gäste - Hohenhinnebusch war chancenlos.

Nach dem Seitenwechsel rettete Hohenhinnebusch zunächst per Fußabwehr (46.), war aber bei der Direktabnahme von Steffen Hunnewinkel, der das Leder unter die Querlatte hämmerte, zur 2:0-Führung der Gäste dann erneut ohne Chance (49.). Der SV Hardt steckte aber nicht auf. Der einsatzfreudige Ahmed Bakare zögerte allerdings zu lange mit dem Abschluss und wurde ausgebremst (59.). Nach einem Freistoß erzielte Jens Lensing dann im Nachsetzen aus spitzem Winkel den 1:2-Anschlusstreffer aus Hardter Sicht - der SV Hardt schöpfte wieder Hoffnung.

Die Hardter setzen engagiert nach. Nach einem erneuten Freistoß der Platzherren spielte ein BSV-Akteur den Ball klar mit der Hand, der fällige Elfmeter wurde den Hardtern vom Unparteiischen aber versagt (72.).

Nun bekamen die Gäste wieder Oberwasser. Mit einem 25-Meter-Hammer ins lange Eck erzielte Roxels Leon Willich wie aus dem Nichts die 3:1-Führung für die Gäste (75.) - die Vorentscheidung. Nicht konsequent genug klärte die Hardter Abwehr dann bei einem Roxeler Angriff und Dickens Toka markierte das 4:1 für die Gäste (81.). Dabei blieb es, da Pascal Pfeifer (86.) und Wickermann (87.) ihre Chancen in der Schussphase nicht nutzen konnten.

Hardt:Hohenhinnebusch; Mertens, Heitbreder (57. Hennebach), Lensing, Wickermann, Haarmann, Urban, Bakare, Mitrentsis (76. Pfeifer), Königshausen, Brefort (57. Moritz).

Tore: 0:1 (42.) Kroker, 0:2 (49.) Hunnewinkel, 1:2 (60.) Lensing, 1:3 (75.) Willich, 1:4 (81.) Toka.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet

Kommentare