Fußball-Kreispokal

Deuten reicht beim BVH eine starke Halbzeit - Raesfeld und Gahlen sind ausgeschieden

Dorsten, Deuten - Mit einem 5:2 beim BVH Dorsten hat RW Deuten die dritte Kreispokal-Runde erreicht. Glanz hat die Frye-Elf aber nur vor der Pause versprüht. Raesfeld und Gahlen sind ausgeschieden.

Kreispokal, 2. Runde

BVH Dorsten - RW Deuten

2:5 (1:4)

Die Rot-Weißen setzten den A-Ligisten schon früh unter Druck. Mit vier Spielern attackierten sie die Holsterhausener schon in der eigenen Hälfte. Damit kam die Knura-Elf nicht zurecht, und schnell ergaben sich Schnitzer, die die Gäste eiskalt nutzten. Kieron Ihnen stand in der vierten Minute nach einem Einwurf frei und markierte das erste Tor. Der BVH bekam nur selten den Ball aus der eigenen Hälfte, sodass das 0:2 durch einen tollen Freistoß Tim Heinsens schon gerecht war (13.).

Die Deutener Abwehr wird aber weiter die Achillesferse bleiben. Niko Tautz marschierte in der 26. von links in den Strafraum und Lutz Höing fälschte die Flanke ins eigene Tor ab. Doch der BVH hatte kaum Zeit um Mut zu schöpfen, da Keeper Marvin Reka einen Heinsen-Schuss unter dem Körper hindurch über die Linie rollen ließ. Ihnens 4:1 nach einer Heinsen-Vorarbeit ließ schon ein Debakel für die Holsterhausener befürchten, das aber nicht eintrat.

Nach dem Wiederanpfiff agierten die Platzherren deutlich selbstbewusster. Sascha Mahlitz ging nun öfter mit in die gegnerische Hälfte und verteilte die Bälle sehr gut. Er köpfte auch in der 49. Minute das 2:4 nach einer Ecke, hätte aber nie so frei am zweiten Pfosten stehen dürfen.

Die Zuschauer sahen nun eine offene Partie, in der der A-Ligist alles tat, um die Begegnung noch einmal spannend zu machen. Akif Aygün und Recep Kör hatten die Möglichkeit zum dritten Tor. Auf der anderen Seite ergaben sich natürlich auch Konterchancen. Zweimal wurde ein Tor wegen einer Abseitsposition nicht gegeben, beim dritten Mal traf Kujtim Arifaj das leere Tor nicht. In der Schlussminute holte Reka den frei auf ihn zulaufenden Arifaj von den Beinen. Reka sah Gelb-Rot und Arifaj gewann das Strafstoß-Duell gegen Sascha Mahlitz (5:2).

Eine Viertelstunde war der TuS Gahlen nicht auf der Höhe des Geschehens. Das vereitelte die Pokalüberraschung gegen Viktoria Heiden.

Kreispokal, 2. Runde

TuS Gahlen - Vikt. Heiden

2:6 (2:4)

Der Bezirksliga-Aufsteiger ging gegen den Landesligisten zweimal in Führung. Georg Geers verwandelte einen Handelfmeter (4.) und gleich nach dem Ausgleich (22.) traf Milan Dehnen zum 2:1 (24.). Doch dann versank der TuS im Tiefschlaf, sodass Heiden durch Tore in der 28., 42. und 44. Minute auf 4:2 davonzog.

Als drei Minuten nach der Pause das 5:2 fiel, war das Spiel schon entschieden. Es gab nach einem Foul an Dennis Schröder noch einen Strafstoß für den TuS. Georg Geers traf nicht, und den Nachschuss Pascal Kluitmanns wehrte Heidens Torhüter ab. Gahlen stürmte auch nach dem 2:6 (60.) noch intensiv weiter. Die Gastgeber hatten auch noch drei gute Möglichkeiten, eine Resultatsverbesserung trat aber nicht ein.

Der Fußball-Kreisligist TSV Raesfeld musste sich am Mittwochabend dem Landesligisten aus Borken mit 1:3 geschlagen geben. "Insgesamt haben wir uns teuer verkauft", sagte Raesfelds Trainer Andreas Ostgathe.

Kreispokal, 2. Runde

Raesfeld- Borken

1:3 (0:2)

Nach rund 27 Minuten traf der Landesligist zur 1:0-Führung. "Das war ein ärgerliches Gegentor", sagte Ostgathe. Kurz vor der Pause sei dann das 2:0 für die Gäste gefallen, nach einer schönen Kombination der Borkener. Mitte der zweiten Halbzeit traf der Landesligist erneut, zum 3:0. "Ein abgefälschter Ball, der dann in die Ecke kullert", erklärt Raesfelds Trainer. Zwei Minuten vor Schluss erzielte dann der eingewechselte Pascal Ludwig den 1:3-Endstand. "Je länger das Spiel dauerte, desto besser lief es bei uns", erklärte Ostgathe. Auch wenn es am Ende ein verdienter Sieg für die Gäste gewesen sei, war der Trainer mit der Leistung seiner Mannschaft einverstanden. "Es ist schwer, uns zu schlagen", sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Entsteht in Waltrop ein neuer Gesamtschul-Teilstandort für Castroper Schüler?
Entsteht in Waltrop ein neuer Gesamtschul-Teilstandort für Castroper Schüler?
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Hallenstadtmeisterschaft in Datteln - kein leichtes Los für Gastgeber Borussia Ahsen
Hallenstadtmeisterschaft in Datteln - kein leichtes Los für Gastgeber Borussia Ahsen
Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf
Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf

Kommentare