Fußball: Landesliga

Der SV Hardt gibt in Werne den Sieg spät aus der Hand

Beim Werner SC waren die Landesliga-Fußballer des SV Dorsten-Hardt auf Siegkurs, mussten sich aber am Ende mit einem Remis begnügen.

Nach dem 2:2-Remis beim Werner SC treten die Landesliga-Fußballer des SV Dorsten-Hardt im Tabellenkeller weiter auf der Stelle.

Landesliga

Werner SC - Dorsten Hardt

2:2 (0:0)

Marc Wischerhoff, Trainer des SV Hardt, resümierte nach der Partie: "Wir haben gut gespielt. Aber die Anzahl der guten Spiele macht sich nicht in der Tabelle bemerkbar." Dort logiert der SV Hardt mit nur einem Sieg nach elf Spieltagen weiter auf einem Abstiegsplatz und trauert erneut etlichen vergebenen Torchancen nach.

Beide Teams bemühten sich in der von Taktik geprägten ersten Halbzeit ins Spiel zu finden - ohne dass sich aber Torraumszenen ergaben. Erst kurz vor der Pause kam Dominik Königshausen zu zwei Riesenchancen. Erst wurde sein Schuss geblockt, der zweite ging knapp neben das Werner Tor. Mit einem torlosen Remis ging es so auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam Werne stärker auf. Der Hardter Keeper Stefan Schröder musste mit einer Glanzparade klären, ein weiterer Abschluss der Gastgeber verpasste sein Gehäuse nur um Zentimeter.

In diese Drangphase des SC platzte der 1:0-Führungstreffer für die Hardter per Kopfball von Alex Brefort nach einer feiner Flanke des starken Nicolas Wickermann (56.). Mit einem Traumtor aus 30 Metern nach einer Kopfballabwehr brachte Athansios Mitrentsis die Hardter mit 2:0 in Front (72.) - der SV Hardt war auf einem guten Weg, den zweiten Saisonsieg einzufahren.

Werne steckte jedoch nicht auf und gewann mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. Nach einer Flanke von außen erzielte Wernes Jannik Prinz per Kopfball den 1:2-Anschlusstreffer (81.). Wischerhoff: "Nun wurde das Spiel richtig heiß." Nickeligkeiten und taktische Fouls häuften sich, sechs gelbe Karten kassierten die Platzherren, deren drei die Hardter Gäste. Nach einem Getümmel im Hardter Strafraum gab der Referee einen Elfmeter. Wernes Daniel Durkalic ließ sich die Chance nicht entgehen und traf vom Punkt zum 2:2-Ausgleich (85.). Zwei Hardter Riesenchancen von Pascal Pfeifer kurz vor Schluss blieben noch ungenutzt, es blieb beim 2:2-Remis.

SV Hardt: Schröder; Lensing, Heitbreder, Mertens, Wickermann, Haarmann, Urban (81. Hennebach), Bakare, Mitrentsis, Königshausen (63. Pfeifer), Brefort.

Torfolge: 0:1 (56.) Brefort, 0:2 (72.) Mitrentsis, 1:2 (81.) Prinz, 2:2 (85./Foulelfmeter) Durkalic.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet

Kommentare