Thomas Falkowski, Trainer des Oberligisten SV Schermbeck, schaut dem Spiel auf dem Rasen angestrengt zu.
+
Fühlt sich überrumpelt: Thomas Falkowski.

Fußball

Thomas Falkowski und SV Schermbeck trennen sich am Saisonende -  der Trainer ist nicht erfreut 

  • Olaf Krimpmann
    vonOlaf Krimpmann
    schließen

Fußball-Oberligist SV Schermbeck und Trainer Thomas Falkowski werden sich am Saisonende trennen. Das gab der Verein am Wochenende bekannt. Der Oberligist sorgte damit für eine dicke Überraschung.

  •  Mit Trainer Falkowski war der SVS 2018 in die Oberliga aufgestiegen, hatte in der vergangenen Saison Platz sechs erzielt. 
  •  Auch in dieser Spielzeit läuft es gut: Sowohl im Kreis- wie auch in Westfalenpokal steht Schermbeck im Halbfinale, in der Liga rangiert die Mannschaft in sicheren Gefilden.

Warum dann die Trennung? Von seinem Aus ist offenbar selbst der Trainer überrascht. „Es kommt mir vor wie ein Schlag ins Gesicht“, so Thomas Falkowski. 

Im vergangenen Jahr hatten Klub und Trainer noch eine einhellige Partnerschaft gefeiert und frühzeitig die Vertragsverlängerung verkündet. „Ich fühle mich wohl hier“, so „Falke“, der in der Öffentlichkeit jedoch nicht nachkarten will: „Ich werde die Entscheidung akzeptieren und versuchen, mit der Mannschaft alle Ziele, die wir in dieser Saison haben, zu erreichen.“

Verein fährt einen Sparkurs

Hintergrund ist offenbar ein Sparkurs, den der SVS in Zukunft fahren will. Die Abteilung will sich im Sommer selbstständig machen, in der Kalkulation klaffe dabei ein Loch, „wenn wir so weitergemacht hätten wie bisher“, so Abteilungsleiter Michael Steinrötter gegenüber der „Dorstener Zeitung“. Und Trainer Falkowski habe andere Vorstellungen von der Kaderzusammenstellung gehabt, als es der Verein leisten könne, heißt es. 

Mit dem Entschluss, nicht mehr mit Thomas Falkowski weiterarbeiten zu wollen, hat Schermbeck nun ein Fakt geschaffen.„Ich habe mir nichts vorzuwerfen“, so Thomas Falkowski, der gerne eher den Dialog mit dem Vorstand geführt hätte. Letzten Endes fühlt er sich vom Entschluss überrumpelt. „Ich hätte mir gewünscht, dass man vorher mit mir gesprochen hätte in der Sache.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kommunalwahl 2020 in NRW: Millionen im Revier wählen erstmals das "Ruhrparlament" - aber was ist das eigentlich?
Kommunalwahl 2020 in NRW: Millionen im Revier wählen erstmals das "Ruhrparlament" - aber was ist das eigentlich?
Meyborg-Filiale ist nachmittags wieder auf - beim Café-Betrieb steht eine Entscheidung an 
Meyborg-Filiale ist nachmittags wieder auf - beim Café-Betrieb steht eine Entscheidung an 
Heute ist Tag des Freibades - in Oer-Erkenschwick knallen aber keine Sektkorken
Heute ist Tag des Freibades - in Oer-Erkenschwick knallen aber keine Sektkorken
Marler entdeckt gestohlene Fahrräder im Internet - Beim Termin gibt es eine Überraschung
Marler entdeckt gestohlene Fahrräder im Internet - Beim Termin gibt es eine Überraschung
Video
Wann kommt die B474n in Waltrop? | cityInfo.TV
Wann kommt die B474n in Waltrop? | cityInfo.TV

Kommentare