Fußball

Oliver Dirr verlängert bei Grün-Weiß Barkenberg

Die "Mission Aufstieg" sei noch nicht zu Ende. Deshalb will Oliver Dirr auch in der kommenden Saison als Trainer bei Grün-Weiß Barkenberg Verantwortung übernehmen.

"Ich bleibe an Bord", teilte er am Montag im Gespräch mit unserer Redaktion mit. Eigentlich hatte Dirr seine Entscheidung zuerst der Mannschaft verkünden wollen. Doch zum Lauftraining am Sonntag kamen nur fünf Spieler. "Und genau da", so Dirr, "werde ich weiter ansetzen. Okay, es ist B-Liga. Aber wir brauchen einfach mehr Disziplin und da werde ich künftig noch härter durchgreifen."

Abhängig gemacht hatte der Trainer seinen Verbleib natürlich auch vom Aussehen der Mannschaft. "Unser Sportlicher Leiter Kevin Singscheidt leistet da gute Arbeit", erklärte er. "Klar kann man nie alle halten, aber wenn die meisten Leistungsträger bleiben, bin ich sicher, dass wir kommende Saison den Aufstieg schaffen können."

Für die laufende Spielzeit darf er sich bereits über einen weiteren Neuzugang freuen. Stürmer Ken Kirchhoff werde aber eher die Rolle eines Stand-by-Spielers einnehmen: "Er steht beruflich nicht immer zur Verfügung. Aber für die B-Liga ist er ein sehr guter Spieler."

Zum Training am Montagabend erwartete Dirr zudem zwei weitere potenzielle Neuzugänge. Die Gespräche mit dem aktuellen Kader laufen auf Hochtouren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug

Kommentare