Fußball

SV Schermbeck feiert Auswärtssieg in Gütersloh

Mit einem 1:0-Sieg in Gütersloh hat sich der SV Schermbeck auf den siebten Platz der Oberliga Westfalen geschoben. Spannend war es auch in zwei Kreisliga-Derbys.

FC Gütersloh - SV Schermbeck 0:1

Das ausgiebige Video-Studium des Gütersloher Erfolges in Erndtebrück hat sich für Thomas Falkowski gelohnt. "Der FC hat wieder genauso gespielt, und darauf waren wir bestens vorbereitet", freute sich der SVS-Trainer. Schon in der erstehn Halbzeit hatten die Gäste die besseren Möglichkeiten. Die Schermbecker Densivarbeit war auch nach dem Wechsel tadellos, Gütersloh kam zu keinem nennenswerten Abschluss. Die Entscheidung fiel in der 80. Minute: Sandro Poch und Dominik Milaszewski kombinierten sich in den Strafraum, dort legte dann Dennis Grodzik den Ball zurück auf Marek Klimczok, der den Ball unten links in die Ecke setzte.

SC Münster - SV Hardt 1:1

Einen Punkt erkämpften sich die Landesliga-Fußballer des abstiegsbedrohten SV Dorsten-Hardt beim Tabellendritten SC Münster 08. Trainer Martin Stroetzel war nach der Partie voll des Lobes über seine Elf: "Ein großes Kompliment an die Mannschaft, sie hat sich richtig reingekniet und gefightet." In Minute 19 flankte Tobias Urban maßgenau auf Brefort und der erzielte mit einem sehenswerten Treffer die 1:0-Führung für die Gäste. Kurz vor der Pause war es dann der Ex-Hardter Jonas Grütering, der den Hardter Keeper Stefan Schröder zum 1:1 überwinden konnte.

RW Deuten - TuS Wüllen 4:1

Rot-Weiß Deuten bleibt durch einen ungefährdeten 4:1-Sieg gegen den TuS Wüllen Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga 11. Der ärgste Verfolger DJK Coesfeld gewann allerdings auch mit 4:1 gegen die DJK Billerbeck und bleibt lediglich einen Punkt hinter den Rot-Weißen. Lukas Nolte markierte drei Treffer für Deuten, Kujtim Arifaj traf per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 2:0. "Uns fehlte nach der Pause zwar die Klarheit", gestand Frank Frye ein, "aber wir haben nichts zugelassen und den Gegner dominiert. Da müssen wir als Trainer auch einfach mal zufrieden sein."

TuS Gahlen - TSG Dülmen 0:1

Die Gahlener zeigten gegen das Team aus der Spitzengruppe der Bezirksliga 11 über 90 Minuten Engagement, Einsatz und Zweikampfstärke. Es fehlte allerdings vielfach die Spielidee, wie man den Ball ins gegnerische Tor befördern könnte. Sobald die Gahlener in Strafraumnähe kamen, waren Quer- und Rückpässe angesagt, und im Zweifel verzichteten die TuS-Angreifer auf einen Abschluss. Ein Fehler der Gahlener Hintermannschaft in der zwölften Minute ermöglichte den Dülmenern den Siegtreffer. Die größte Möglichkeit zum 1:1 gab es in der 31. Minute. Nach einem klaren Foul an Orkay Güclü gab es einen Elfmeter. Georg Geers scheiterte aber am Dülmener Schlussmann.

SuS Hervest - RW Dorsten 1:1

Im Derby der Kreisliga A gab es keinen Sieger - vor allem, weil der SuS beste Konterchancen ungenutzt ließ. Mo Agcar brachte die Gastgeber durch einen verwandelten Foulelfmeter in Führung, auf der Gegenseite schoss Arjan Etemi einen Handelfmeter neben das Tor. Hervest versäumte es, den Sack zuzumachen, und dann fand ein einziger langer Pass von Arjan Etemi über die gesamte Hervester Abwehr in Max Krauel seinen Abnehmer und es hieß 1:1 (64.). Aufgrund der strukturierteren Spielweise der Gäste kein unverdientes Ergebnis, doch für Hervest angesichts der vielen Konterchancen und der prekären Tabellensituation schlichtweg zu wenig.

BVH Dorsten - BW Wulfen 0:2

Noch ein Derby - aber mit Sieger! Wulfen hatte zunächst die größeren Spielanteile und kam zu Chancen. Nach einer Wulfener Ecke sprang BVH-Keeper Marcel Czok am Ball vorbei und BW-Angreifer Nicolas Grewe bugsierte den Ball zur 1:0-Führung der Gäste ins BVH-Tor (11.). Nach dem Wechsel ließ BVH-Keeper Czok einem Freistoß von Wulfens Danny Lützner aus 25 Metern passieren. Emotional ging es weiter, sechs gelbe Karten sah der BVH, deren vier BW. Einen Foulelfmeter verschoss noch Wulfens Nico Genieser (65.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus

Kommentare