Fußball

SV Schermbeck offenbart beim Test gegen Regionalligisten Schwächen

Im Test gegen den Regionalligisten RW Oberhausen unterlag der SV Schermbeck verdient mit 1:4. Im Pressing offenbarte der SVS Schwächen.

Der Fußball-Oberligist SV Schermbeck hatte vier Tage vor dem Rückrundenstart einen hochwertigen Testspielgegner in der heimischen Volksbank-Arena: Der Regionalligist RW Oberhausen war zu Gast. Trotz der deutlichen und verdienten 1:4-Niederlage war Schermbecks Trainer Thomas Falkowski nicht unzufrieden.

Testspiel

SVS - RW Oberhausen

1:4 (0:2)

"Der Doppeltest hat noch einmal einiges aufgedeckt", sagte Schermbecks Trainer Thomas Falkowski. Am Dienstagabend traf seine Elf auf die DJK Hordel (2:1), einen Tag später wartete mit RW Oberhausen ein anderes Kaliber. "Wir sind froh, solch einen starken Gegner zum Ende der Vorbereitung zu gehabt zu haben", sagte Falkowski.

Der Grund war, dass der Regionalligist es schaffte, Schwächen des Schermbecker Spiels aufzudecken, die der Westfalenligist Hordel nicht aufdecken konnte. Gerade im Offensivpressing kamen die Gastgeber oft einen Schritt zu spät. "Wenn gegen so einen starken Gegner auch nur ein Spieler nicht mitmacht, reicht das nicht", sagte Falkowski. "Da müssen wir bis zum Ligastart am Sonntag in Siegen noch ein bisschen was aufarbeiten."

In der ersten Halbzeit fand der Oberligist kaum Zugriff. Verdient lag der SVS nach zwei Treffern von Dominik Reinert mit 0:2 (29., 43.) hinten. "Da hat uns Tim Krückemeier mit zwei, drei Paraden im Spiel gehalten", lobte Falkowski seinen Torwart.

Nach der Pause spielten die Gastgeber besser mit. Zwar kassierten sie durch Alexander Scheerer das 0:3 (55.), ließen danach aber weniger Chancen zu. Und vorne spielten sich die Schermbecker nun gute Chancen heraus. Eine davon nutzte Dennis Grodzik zum Anschlusstreffer (80.). Mit dem Abpfiff gelang Oberhausen durch Philipp Gödde nach einer Ecke der Endstand.

SVS: Krückemeier; Mule-Ewald, Niehoff (59. Poch), Klimczok (46. Grodzik), Rudolph, Milaszewski, Grumann, Habitz, Turan (70. Cengelick), Niewerth

Tore: 0:1, 0:2 Reinert (29., 43.), 0:3 Scheelen (56.), 1:3 Grodzik (80.), 1:4 Gödde (89.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten

Kommentare