Fußball

SV Schermbeck sieht sich noch mitten im Abstiegskampf

Tabellensiebter gegen Neunter - das ist nicht das, was man allgemein unter Abstiegskampf versteht. Schermbecks Trainer Thomas Falkowski sieht das vor dem Heimspiel gegen Ahlen anders.

Oberliga Westfalen

SV Schermbeck - RW Ahlen

So. 15 Uhr, Volksbank-Arena, Im Trog 52, 46514 Schermbeck.

Tabelle: Schermbeck (7.), Ahlen (9.).

Tendenz: Ein offenes Rennen. Ahlen ist offensivstärker als der SVS, dafür aber auch hinten anfälliger.

Das sagt der Trainer:

Thomas Falkowski: "Unser siebter Platz ist trügerisch. Wir sind noch mitten im Abstiegskampf, auch wenn unsere Ausgangsposition sehr gut ist. Die Mannschaften unter uns nehmen sich noch die Punkte weg, und die Spiele werden immer weniger. Wir haben jetzt fünfmal nicht verloren, es ist aber in dieser Liga auch möglich, dass wir fünfmal verlieren. Daher müssen wir weiter konzen-triert bleiben und nicht selbstzufrieden werden. Solange wir immer einen oder drei Zähler holen, kann uns nichts passieren, doch dafür müssen wir jeden Sonntag bis zum Schluss kämpfen.

Ahlens Torverhältnis von 38:38 sagt viel aus. Die Offensive unglaublich stark besetzt, aber die Abwehr anfällig wie das 2:6 in Erndtebrück gezeigt hat. Für diese Schlappe werden sich die Ahlener ganz sicher rehabilitieren wollen.

Personell hat es sich ein ganz klein bisschen gebessert. Gökhan Turan hat ohne Pro-bleme mit der Mannschaft trainiert, doch aufgrund des Trainingsrückstandes könnte es nicht für den Kader reichen. Kilian Niewerth hat ebenfalls gut trainiert, und sein Knie hat ohne Schmerzen gehalten. Er wird auf jeden Fall dabei sein. Dafür ist Malte Grumann krank, und ich glaube nicht, dass er am Sonntag fit ist."

Landesliga 4

SV Dorsten-Hardt - Eintracht Ahaus

So. 15 Uhr, SA Storchsbaumstraße, 46282 Dorsten.

Tabelle: Hardt (15.), Ahaus (3.).

Tendenz: Egal wer kommt: Die Hardter müssen zuhause punkten, am besten dreifach. Dafür muss hinten mal die Null stehen. Doch es kommt der zweitbeste Sturm der Liga.

Das sagt der Trainer:

Martin Stroetzel: "Es ist für uns momentan völlig egal, wie unser Gegner heißt, und daher spielt es kein Rolle, dass Eintracht Ahaus auf Platz drei steht. Wir müssen am Sonntag und auch in den folgenden Wochen Punkte einfahren, um nicht abzusteigen.

Das Unentschieden in Münster vor zwei Wochen war sehr wichtig. Das lag auch daran, dass sich in dem kleinen Kader eine Eigendynamik entwickelt hatte. Dennoch bin ich froh, dass nun wieder einige Urlauber und Verletzte zurück sind. In dieser Woche war das Training gut besucht, und wir haben gut gearbeitet. Daher glaube ich, dass wir diese Dynamik auch am Sonntag vor eigenem Publikum wieder an den Tag legen werden.

Die Mannschaft muss sich am Sonntag wieder wie eine Einheit präsentieren. In allererster Linie bedeutet das eine hohe Laufbereitschaft und Aggressivität in den Zweikämpfen. Wenn das alles hundertprozentig funktioniert und wir auch noch unsere spielerischen Talente einbringen, dann wären die wichtigsten Bedingungen für einen Erfolg über Eintracht Ahaus erfüllt."

Bezirksliga 11

FC Epe - SV RW Deuten

So. 15 Uhr, SA Nienborger Damm, 48599 Gronau.

Tabelle: Epe (10.), Deuten (1.).

Tendenz: Epes Auswärtssieg in Lippramsdorf ist eine Warnung für den Spitzenreiter. Doch der ist im Duell mit Coesfeld zum Punkten verdammt.

Das sagt der Trainer:

Frank Frye: "Auf dem Papier mag man als Tabellenführer beim Zehnten Favorit sein. Aber ich erinnere mich noch gut an unseren letzten Auftritt in Epe. Da haben wir mit 1:5 verloren und ganz schlecht ausgesehen. So wie eigentlich immer in Epe. Woran das liegt, weiß ich nicht.

Epe hat zwar eine Durststrecke durchlaufen, aber zuletzt mit dem Sieg in Lippramsdorf aufhorchen lassen. Der FC wird also Selbstvertrauen getankt haben, und uns erwartet dort ein echter Fight. Dass es zum ersten Mal wieder auf Naturrrasen geht, der in Epe nicht der Beste ist, wird da auch eine Rolle spielen. Wenn es so regnerisch und windig bleibt, muss man sich sicher nicht auf fußballerische Feinkost einstellen.

Personell sieht es leider auch nicht so gut bei uns aus. Am Dienstag dachte ich noch, alles sei gut und wir hätten 16, 17 Feldspieler. Aber jetzt wird sich Kieron Ihnen wohl einer Knie-OP unterziehen, Tim Heinsen ist im Urlaub und mehrere andere Akteure sind von der kursierenden Grippe erwischt worden. Die Lage bleibt also gewohnt angespannt."

Kreisliga A 1 RE

TSV Raesfeld - SV Lembeck

So. 15 Uhr, SA Zum Michael, 45348 Raesfeld.

Tabelle: Raesfeld (3.), Lembeck (5.).

Tendenz: Der TSV hat einen guten Lauf, Lembeck sucht nach der Winterpause noch seine Form. Raesfeld ist klarer Favorit.

1. SC BW Wulfen - FC RW Dorsten

So. 15 Uhr, SA Wittenbrink, 46286 Dorsten.

Tabelle: Wulfen (2.), Dorsten (6.).

Tendenz: Die Wulfener wollen Revanche für die Hinspielniederlage und es deutete zuletzt viel darauf hin, dass das gelingt.

BVH Dorsten - SV Altendorf-Ulfkotte

So. 15 Uhr, Waldsportplatz, Waldstr. 42, 46284 Dorsten.

Tabelle: BVH (7.), Altendorf (11.).

Tendenz: Der BVH klettert, Altendorf rutscht allmählich ab - Vorteil Holsterhausen.

SC Reken II - SuS Hervest-Dorsten

Sa. 13 Uhr, SA Berge 2a, 48734 Reken.

Tabelle: Reken (9.), Hervest (15.).

Tendenz: Hervest braucht jeden Punkt. Das kann in Reken erneut nur über den Kampf gehen. Die Gastgeber schossen 15 Tore mehr als Hervest und kassierten 15 weniger.

Kreisliga B 1 RE

Viktoria Heiden III - Eintracht Erle

So. 15 Uhr, SA Am Sportzentrum 1, 46359 Heiden

Tabelle: Heiden (14.), Erle (7.).

Tendenz: Eine lösbare Aufgabe für die Eintracht, doch die fallen den Erlern ja oft am schwersten.

SSV Rhade - SC Reken III

So. 15 Uhr, Risthaus Sportpark, Dillenweg 115, 46286 Dorsten.

Tabelle: Rhade (2.), Reken (11.).

Tendenz: Rhade muss wieder in die Gänge kommen. Sieg - sonst zählt nichts.

Kreisliga B 2 RE

GW Barkenberg - SV Lippramsdorf II

So. 15 Uhr, BSA Midlicher Kamp, 46286 Dorsten.

Tabelle: Barkenberg (4.), Lippramsdorf (7.).

Tendenz: GWB will Revanche fürs Hinspiel. Möglich ist das zuhause allemal - wenn Grün-Weiß sein Potenzial abruft.

Frauen-Landesliga 3

Fortuna Gronau - SSV Rhade

So. 13 Uhr, SA Laubstiege 40, 48599 Gronau.

Tabelle: Gronau (11.), Rhade (1.).

Tendenz: Auf dem Papier ein Pflichtsieg. Doch im ersten Spiel muss der SSV erst einmal seinen Rhythmus finden.

Frauen-Bezirksliga 5

Arminia Ickern - TuS Gahlen

So. 17 Uhr, Glück-Auf-Kampfbahn, Recklinghäuser Str. 208 a, 44581 Castrop-Rauxel.

Tabelle: Ickern (14.), Gahlen (11.).

Tendenz: Ickern hat erst einen einzigen Punkt. Hier muss der TuS sein Polster auf die Abstiegsränge einfach vergrößern.

Frauen-Kreisliga A RE

SV Lembeck - SC Reken

So. 17 Uhr, Volksbank-Sportpark, Am Hagen 29, 46286 Dorsten.

Tabelle: Lembeck (6.), Reken (2.).

Tendenz: Reken kann noch Meister werden und wird die Punkte wohl mitnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?

Kommentare