Handball

SV Schermbeck gewinnt dank starker Endphase

Schermbeck - Der SV Schermbeck hat seine Tabellenführung in der Landesliga 3 verteidigt. Auch im fünften Spiel beim SV Friedrichsfeld haben die Schmücker-Handballer am Samstag einen Sieg eingefahren.

Landesliga 3 Niederrhein

SV Friedrichsfeld - SVS

26:30 (13:16)

Wie schon am letzten Samstag gegen Bocholt haben die Schermbecker eine Zeit gebraucht, um in Schwung zu kommen. Nach wenigen Minuten lagen die Gäste mit 1:4 hinten. Doch die Abwehr kam nun besser ins Spiel und zwang die Friedrichsfelder vermehrt zu Fehlern. Die Ballgewinne nutzte der Spitzenreiter zu Tempogegenstößen, die fast alle mit einem Tor endeten. So hatten die Schermbecker das Spiel schnell gedreht und lagen mit drei oder vier Toren in Front.

Allerdings verpassten es die Gäste zu Beginn der zweiten Hälfte, den Vorsprung auszubauen. So glichen die Friedrichsfelder nicht nur aus (18:18), sondern führten auch zwischendurch einmal mit einem Tor (20:21). Mehr ließen die Schermbecker aber nicht zu, denn bevor das Spiel eine ganz andere Wendung nehmen konnte, rissen die Schmücker-Schützlinge sich doch wieder zusammen.

Die Entscheidung in dem Spiel ließ aber lange auf sich warten. Zwei Minuten vor dem Ende führten die Schermbecker gerade einmal mit einem Tor. Erst in der Endphase, als Friedrichsfeld wieder einige Fehler im Angriff machte, konnte der Tabellenführer den Arbeitssieg in trockene Tücher bringen.

SVS: Niklas Bell, Potthast, Nils Nappenfeld (6), Portz (11), Döhmer (1), Kempken, Draeger-Gillessen (3), Schmäing (6/1), Frederik Bell (3).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Halb Waltrop lernte hier schwimmen - jetzt liegt das Gebäude in Trümmern
Halb Waltrop lernte hier schwimmen - jetzt liegt das Gebäude in Trümmern
Den Bächen in Recklinghausen geht das Wasser aus - Amphibien werden "obdachlos"
Den Bächen in Recklinghausen geht das Wasser aus - Amphibien werden "obdachlos"

Kommentare