HandballRalf Weihrauch

SVS darf nicht verlieren

SCHERMBECK / DORSTEN - Beim Spitzenspiel in Rhede wäre eine Schermbecker Niederlage das Ende der Aufstiegsträume. Der SVS II hat unterdessen einen neuen Trainer gefunden.

Das Spitzenspiel des Wochenendes steigt am Sonntag in Rhede, wo der SV Schermbeck sich an den Spitzenreiter herankämpfen will. Die zweite Mannschaft hat seit dem Donnerstag einen neuen Trainer, der in Borken seine Premiere feiert. Die Schermbecker Handballerinnen fahren nach Dinslaken und die Dorstenerinnen nach Mengede.

Landesliga 3 Niederrhein

HC TV Rhede - SVS

So. 18.15 Uhr, SH Schulzentrum Rhede, Mittelmannstraße,46414 Rhede.

In dieser Partie geht es schon um sehr viel. Der Tabellenführer Rhede hat drei Punkte Vorsprung vor dem SV Schermbeck. Sollte die Keysers-Sieben verlieren, wären es schon fünf, die der SVS angesichts des bisherigen Saisonverlaufs wohl kaum noch aufholen könnte. Daher ist mindestens ein Punkt Pflicht, besser wäre noch ein Sieg, um den Rückstand auf einen Zähler zu verringern.

Schon das Hinspiel war eine ganz enge Angelegenheit. Beim 24:24 waren die Schermbecker allerdings im Rückraum nicht komplett. Aber auch am Sonntagabend werden nicht alle Spieler mitwirken. Daniel Robert ist nicht mit dabei, Michael Nölscher wird in der kommenden Zeit aus beruflichen Gründen etwas kürzer treten. Der Rückraumschütze Pierre Weber war unter der Woche krank, soll bis Sonntag aber wieder fit sein.

Die Stärken der Gastgeber sind bekannt. Die erste und zweite Welle der Rheder sind hauptsächlich dafür verantwortlich, dass die Gastgeber auf Platz eins stehen. Thomas Keysers warnt daher: "Wir müssen vorne die Bälle sicher spielen, um nicht ins offene Messer zu laufen." Sein Ziel ist es, Rhede unter 30 Tore zu halten, die traut er seinem Team immer zu.

Bezirksliga WES

TV Borken II - SVS II

So. 9.30 Uhr, SH Mergelsberg,Parkstr.,46325 Borken.

Seit Donnerstag leitet Lars Cox das Training der Schermbecker Bezirksliga-Mannschaft. Damit löst er Marcel Vengels ab, der in den letzten Monaten die Mannschaft als Interimstrainer betreut hatte. Beim Tabellenletzten wartet auch ein relativ leichter Auftakt auf den neuen Trainer, der auf eine lange Zeit als aktiver Handballer zurückblicken kann. Mit einer ähnlich starken Leistung wie am letzten Sonntag wird das Team dem neuen Übungsleiter Lars Cox einen erfolgreichen Einstand bescheren.

Frauen-Bezirksliga WES

MTV R. Dinslaken III - SVS

Sa. 15.45 Uhr, SH Douvermann, Douvermannstr., 46535 Dinslaken.

Auch die Schermbecker Frauen treten beim Schlusslicht an. Trainer Lars Lablack gibt sich aber überhaupt nicht großspurig: "Wir haben uns beim 27:24 im Hinspiel schwer genug getan." Zwar hat er am Samstag mehr Spielerinnen zur Verfügung als im ersten Aufeinandertreffen, komplett ist der SVS aber nicht. Franziska Grömping und Michelle Latzel sind nicht mit dabei. Anna Schulte-Bocholt hat am letzten Wochenende in der zweiten Mannschaft ausgeholfen, und wird in Rhede zumindest ein paar Minuten mit dabei sein.

Frauen-Bezirksliga Ruhrgebiet

TV Mengede - VfL

So. 18.15 Uhr, SH Nette,Dörwerstraße 42,44359 Dortmund.

Beim Tabellennachbarn erwartet VfL-Trainerin Vera Tewes ein sehr enges Spiel, hofft aber nach zwei Niederlagen nacheinander auf ein Erfolgserlebnis. Das verlorene Spiel gegen den Spitzenreiter Wanne sah sie ohnehin nicht so eng: "Da waren wir ersatzgeschwächt und die Reserveleute haben klasse gespielt. Selbst in Bestbesetzung hätten wir nicht gewonnen."

Personell sieht es am Sonntag in Dortmund durchaus besser aus. Isabelle Heckmann wird mit auflaufen können und auch Carina Keysers hat für das Match zugesagt. Es ist allerdings fraglich, ob Anne Tittel mit dabei sein kann, die an einer Knieverletzung laboriert.

Das Hinspiel haben die Dorstenerinnen relativ knapp mit 22:19 gewonnen. Ähnlich eng erwartet es Vera Tewes auch im Rückspiel. Nur mit einem Sieg würden die Dorstenerinnen den vierten Platz zurückerobern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Überwachungskamera erwischt Kupferdiebin beim Kabelklau - erster Zeuge hat sich gemeldet
Überwachungskamera erwischt Kupferdiebin beim Kabelklau - erster Zeuge hat sich gemeldet
Bahnübergang in Herten muss gesperrt werden - und das ist noch nicht alles 
Bahnübergang in Herten muss gesperrt werden - und das ist noch nicht alles 
Dieser Supermarkt soll im Herbst an der Halterner Straße eröffnen
Dieser Supermarkt soll im Herbst an der Halterner Straße eröffnen
Sparkasse kündigt Prämiensparverträge – ist das erlaubt?
Sparkasse kündigt Prämiensparverträge – ist das erlaubt?

Kommentare