Kampfsport

Die Dorstener Fight Night bietet Wunderkinder, Stars und einen scheidenden Hünen

Wer wissen will, wie Vorfreude auf die nächste Dorstener Fight Night klingt, der muss mit Workers-Hall-Chef Sebastian Louven reden.

Ein Wunderkind", schwärmt Louven zum Beispiel von Ahmed Chikmousa, der in der Gewichtsklasse -67 kg um den K1-Europameistertitel der A.F.S.O., der World All Fight System Organization, gegen den Niederländer Locsi Ouchan antritt.

Einen "Sensationskampf" erwartet Louven am Samstag auch beim Aufeinandertreffen von Brice Kombou aus Dortmund und Walid El Harchaoui aus Mannheim. "Das ist ein Rematch", sagt der Workers-Hall-Chef, "und die beiden haben schon beim letzten Mal unglaublich Dampf gemacht." Den nötigen Body dazu haben die beiden Profis: Sie kämpfen im Cruisergewicht -86 kg.

Brühl feierte schon Erfolge in Asien

Stolz ist der Organisator der Dorstener Fight Night auch, dass er den Lippstädter Andrej Brühl verpflichten konnte. "Der hat schon in China und Japan Erfolge gefeiert. Es ist toll, dass wir ihn wieder nach Dorsten holen konnten", freut sich Sebastian Louven. Mit 31 Jahren ist Brühl ein überaus erfahrener Kämpfer. In Dorsten bekommt er es im K1-Kampf der Klasse -67 kg mit Youngster Ali Rezaie aus Bochum zu tun.

Banascheswki will den WM-Titel

Neben den auswärtigen Stars bietet die Fight Night aber natürlich auch attraktive Kämpfe der Dorstener Lokalmatadore, allen voran den von Joel Banaschewski. Er kämpft gegen Mucahid Breme aus Istanbul um den Amateur-Weltmeistertitel der A.F.S.O. in der Klasse -69,9 kg. Nach der Fight Night wird Banaschewski dann ins Profilager wechseln und in den Niederlanden in Ligakämpfen starten.

Eine ähnliche Entwicklung sagt Sebastian Louven auch Boxer Alex Schürhoff voraus. Sein Fight-Night-Gegner Samed Yasar aus Köln hat den Schritt ins Profilager bereits gewagt. Im Schwergewicht -91 kg dürfte ihr Kampf zu den interessantesten des Abends gehören.

Marcel Hesker sagt "Servus"

Seinen Abschied feiert am Samstag Marcel Hesker. "Er hat uns viele Jahre begleitet und alles erlebt", sagt Sebastian Louven. Jetzt setze Hesker als Familienvater aber andere Prioritäten. Die Fight Night in der KIA Baumann Arena wird der letzte Kampf des Hünen für die Workers Hall.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Auffahrunfall mit hoher Geschwindigkeit an der Borker Straße in Waltrop – drei Verletzte
Auffahrunfall mit hoher Geschwindigkeit an der Borker Straße in Waltrop – drei Verletzte
Umweltalarm auf der Ruhr - Öl strömt aus geplatztem Schlauch
Umweltalarm auf der Ruhr - Öl strömt aus geplatztem Schlauch
„Ein kleiner schwarzer Fleck“: Sprüche der Jahreshauptversammlung des FC Bayern - und Reaktionen
„Ein kleiner schwarzer Fleck“: Sprüche der Jahreshauptversammlung des FC Bayern - und Reaktionen

Kommentare