Leichtathletik

Kaufen oder mieten?

DORSTEN - Dorstens Leichtathleten denken über die Anschaffung einer gemeinsamen elektronischen Zeiterfassungsanlage nach.

Der Dorstener Citylauf erlebt beim Altstadtfest 2018 seine zweite Auflage. Darauf verständigten sich die Dorstener Leichtathletik-Vereine bei der Sitzung ihrer Fachschaft im Stadtsportverband am Montag im Vereinsheim des SV Lembeck.

Zuvor hatten die Tri Ducks Dorsten signalisiert, dass sie den früher ins Altstadtfest integrierten Triathlon nicht mehr organisieren werden. Wie im Vorjahr organisieren deshalb der Dorstener LC (DLC), das Leichtathletik-Team Dorsten, der VfL Rot-Weiß Dorsten, der SV Lembeck und der SSV Rhade am 2. Juni (Samstag) den Citylauf als neuen sportlichen Programmpunkt des Festes.

Bei der Fachschaftssitzung wurden außerdem auch die Planungen zu den anderen Leichtathletik-Veranstaltungen des Jahres konkretisiert. So plant der SV Lembeck im März oder April einen "Hohe-Mark-Trail". Im April laden das Leichtathletik-Team Dorsten und der Dorstener LC zudem zu ihrem Sport- und Spielfest. Dabei werden auch die Stadtmeisterschaften der Schüler- und Jugendklasse in den Diziplinen Kurzsprint, Weit- und Hochsprung sowie Schlagball ausgetragen. Der DLC stellt dafür aus Anlass seines 60-jährigen Bestehens besondere Medaillen zur Verfügung. Die genauen Termine für den Hohe-Mark-Trail und das Sport- und Spielfest müssen noch festgelegt werden.

Fest steht hingegen schon das Datum des Sportfestes am Lembecker Hagen, das traditionell in der vergangenen Woche vor den Sommerferien stattfindet. Am 3. Juli (Dienstag) werden neben den Vereinsmeistern des SV Lembeck auch wieder die Stadtmeister über die 5000Meter der Männer und Frauen sowie über die 800Meter der Jugend gesucht. Nach den Sommerferien folgen dann der Galgenberglauf (2. September) und die Marathonstaffel (20. Oktober) des SV Lembeck und der Sparkassen-Cross des Leichtathletik-Teams Dorsten. Der Weihnachtslauf am 26. Dezember und der Silvesterlauf des SSV Rhade runden das Jahresprogramm ab.

Funkgesteuertes SystemAngesichts dieser Fülle von Veranstaltungen plant die Fachschaft Leichtathletik die Anschaffung einer elektronischen Zeiterfassungsanlage, die von den verschiedenen Vereinen gemeinsam genutzt werden könnte. Derzeit liefen die Überlegungen noch, erklärte Fachwart Leo Monz-Dietz am Freitag auf Nachfrage unserer Redaktion. "Für den Citylauf, den Silvesterlauf und die Marathonstaffel ist das auf jeden Fall eine Option. Beim Crosslauf und dem Galgenberglauf müssen wir prüfen, ob funkgesteuerte Systeme in den Waldgebieten funktionieren", sagte Monz-Dietz.

Die Kosten hingen natürlich davon ab, welche Varianten des baukastenartig aufgebauten Systems man anschaffe: "Das geht bis zu 6000 Euro. Aber derzeit mieten Rhade und Lembeck zum Beispiel solche Anlagen. Nach drei Jahren Miete hätte man den Kaufpreis wieder raus."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare