Leichtathletik

Schulte-Wermlinghoff und Dietz verpassen EM-Qualifikation

Der Darmstadt Cross war für zwei heimische Läufer eine Standortbestimmung. Das Ergebnis fiel in beiden Fällen zwiespältig aus.

Teresa Schulte-Wermlinghoff von der LG Dorsten lief am Sonntag im gemeinsamen Lauf der Altersklasse U20 und U18 auf Platz 31. Für die 4200 m hatte die 16-Jährige 15:59,18 min gebraucht. "Durchaus nicht schlecht", wie ihr Trainer Leo Monz-Dietz befand. Immerhin sei "alles, was Rang und Namen hat", am Start gewesen. "Im Sommer", so Monz-Dietz, "verteilen sich die Läufer auf fünf verschiedene Strecken, von 800 bis 10.000 m. Im Winter treffen sich alle beim Cross. Das ist also die härteste Konkurrenz. Nicht umsonst gilt der Crosslauf in Kenia und Äthiopien ja als die Königsdisziplin der Läufer."

Für die in Darmstadt ausgekämpfte Qualifikation für die U20-Europameisterschaft in den Niederlanden hatten sich Teresa Schulte-Wermlinghoff und Leo Monz-Dietz von vornherein keine Chance ausgerechnet. "Teresa trifft ja in dieser Altersklasse auf Läuferinnen, die bis zu drei Jahre älter sind als sie." Der Trainer und sein Schützling haben aber auch gesehen, dass auch so manche U18-Läuferin in Darmstadt schneller unterwegs war. Das einfache Fazit von Leo Monz-Dietz: "Es sollte eine Standortbestimmung sein, und das war's auch. Es gibt noch einiges zu tun." Die gute Minute, die zur EM-Quali fehlte, soll peu a peu abgearbeitet werden.

Nur 20 Sekunden fehlten

Wesentlich knapper an einer Nominierung für die Europameisterschaft vorbei schrammte Teresa Schulte-Wermlinghoffs früherer Dorstener Vereinskollege Thorben Dietz. Dem 29-Jährigen, der mittlerweile für die LG Filstal startet, fehlten als Zehntem des Männerlaufs über 9000 m in 28:03,9 min ganze 20 Sekunden zur EM-Qualifikation.

Dabei hatte Dietz nach seiner Teilnahme am Halbmarathon in Köln Anfang Oktober eine dreiwöchige Erholungsphase eingelegt und ist erst seit fünf Wochen wieder im Training. "Unter diesen Umständen", urteilte Vater Leo Monz-Dietz, "ist das ein sehr gutes Ergebnis, das zeigt, dass Thorben mit den Besten mithalten kann."

Trotzdem mussten sich am Ende beide heimischen Läufer ein wenig ärgern. Teresa Schulte-Wermlinghoff, weil der Abstand zur Konkurrenz trotz guter Vorbereitung so groß war, und Thorben Dietz, weil mit mehr Zeit zum Training vielleicht noch mehr drin gewesen wäre.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?

Kommentare