Leichtathletik

Warum der Dorstener Egon Kleine-Homann Kritik an der deutschen Leichtathletik übt

Trotz des eigenen sportlichen Erfolgs übte der Dorstener Egon Kleine-Homann nach den Deutschen Fünfkampf-Meisterschaften der Senioren auch Kritik an der Veranstaltung.

Es hätte so schön sein können. Bestes Leichtathletik-Wetter, Thüringer Waldluft und am Ende eine Silbermedaille hätten beim Dorstener Egon Kleine-Homann nach der Deutschen Fünfkampf-Meisterschaft der Senioren in Zella-Mehlis eigentlich für beste Laune sorgen können. Doch es gab einen Wermutstropfen.

"Wenn man sieht, dass die Kampfrichter hier den ganzen Tag achtsam ihre Arbeit tun und dann mit 16,50 Euro, einer Bratwurst und einer Busfahrkarte abgespeist werden, dann läuft etwas schief im deutschen Sport", ärgerte sich Kleine-Homann mit Blick auf das Randgeschehen. Doch das war wirklich der einzige Kritikpunkt des Dorsteners.

"Ein echtes Erlebnis"

Denn die Titelkämpfe an sich beschrieb er als "echtes Erlebnis". Fünfkämpfer seien "die fairsten und hilfreichsten Athleten, die ich kenne", schwärmte Kleine-Homann. Und die Konkurrenz war nicht nur menschlich, sondern auch sportlich vom Feinsten ? allen voran der Zehnkampf-Weltrekordler der Altersklasse M75, Rolf Geese aus Göttingen.

Nur im Speerwurf erzielte Egon Kleine-Homann mit 32,05 m ein besseres Ergebnis als Geese. Im Weitsprung, Diskuswurf, 200-m-Lauf und im 1500-m-Lauf hatte der Weltrekordler die Nase vorn und gewann verdient die Goldmedaille. Kleine-Homann lag aber auf sicherem Silberkurs und hatte vor dem abschließenden 1500-m-Lauf rund 500 Punkte Vorsprung auf den Drittplatzierten, Gerhard Flachowsky aus Braunschweig. Der holte zwar noch kräftig auf, und der Dorstener musste noch einmal hart kämpfen. Letztlich brachte er den Deutschen Vizemeistertitel aber sicher ins Ziel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen

Kommentare