Radsport

Henrik Josten fährt bei der DM auf Rang 13

Bei der letzten Deutschen Meisterschaft des Jahres hat Henrik Josten vom RSC Dorsten bei den Titelkämpfen im Omnium der U19-Junioren am Freitag in Frankfurt/Oder den 13. Platz belegt.

Im ersten Teilwettbewerb, dem so genannten Scratch, bei dem die Fahrer eine bestimmte Rundenzahl absolvieren müssen, fuhr der Dorstener auf Rang 14. Im anschließenden Temporunden-Fahren verbesserte er sich dank Platz neun ein wenig, musste sich im abschließenden Ausscheidungsfahren aber mit Platz 17 begnügen und kam so in der Gesamtabrechnung auf 56 Punkte.

Neuer Deutscher Meister wurde Henri Uhlig vom RSC Kelheim mit 124 Punkten vor Tim Teutenberg (FC Lexxi Speedbike, 117) und Pierre-Pascal Keup (ESV Lok Zwickau, 109).

Henrik Josten war im Frühjahr war im Frühjahr nordrhein-westfälischer U19-Landesmeister im Omnium geworden. Dann warf ihn ein schwerer Sturz zurück. Nach der langen Verletzungspause war er erst im Herbst wieder ins Renngeschehen eingestiegen und hatte jüngst wieder erste Erfolge gefeiert. Mit dem DM-Ergebnis von Frankfurt/Oder kann der Dorstener unter diesen Umständen deshalb zufrieden sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert

Kommentare