Reiten

Wodan Damm war gefordert

Schermbeck - Ein Wasserschaden in der Reithalle verlangte dem ZRFV Wodan Damm kurz vor Beginndes eigenen Herbstturniers einiges an Improvisation ab.

Herrlicher Sonnenschein umrahmte das bestens organisierte Herbstturnier des Reitervereins Wodan Damm am vergangenen Wochenende.

Aufgrund eines Wasserschadens am Freitag in der großen Reithalle wurde den Organisatoren des rührigen Vereins kurz vor Turnierstart einiges an Improvisation abverlangt. Die Vereinsverantwortlichen schafften es aber, die Dressurprüfungen pünktlich am Samstag auf einem perfekt hergerichteten Außenplatz stattfinden zu lassen. Ein Kraftakt, der mit bestem Wetter und guter Stimmung aller Aktiven in der Führzügelklasse bis hin zur A-Dressur belohnt wurde.

Im Reiterwettbewerb Schritt/Trab siegte mit Heimvorteil Lokalmatadorin Louisa Brilo mit ihrem Pony "C'est la Vie" und der prima Wertnote 7,6. Dominiert wurde diese Prüfung insgesamt vom ausrichtenden ZRFV Wodan Damm. Emma-Sophie Schult belegte mit "Ginger" den dritten Platz (Wertnote 7,3), Kim Grenczyk mit "Amando" den vierten (7,1). Annika Kubiak mit "Schnucki", Lara Scharf mit "Olivia" und Karla Jansen mit "Joschi" teilten sich den fünften Platz (alle 7,0).

Im Reiterwettbewerb mit Galopp sicherte sich Lardina Sohrab mit "Chantal" die Silberschleife, Alexandra Sohrab wurde Vierte. Lissy Stolte belegte mit "C'est la Vie" im Dressurreiterwettbewerb Platz vier (7,1) und in der E-Dressur wurde Helena Will mit "Graf Randolf" Achte (6,0).

Highlight des ersten Turniertages war aber eindeutig die neu eingeführte Kostümkür. Das zahlreiche Publikum bekam tolle Kostüme zu sehen. Engelchen und Teufelchen präsentierten sich im Parcours, Piraten mit skelettierten Pferden und sogar ein Brautpaar stellten sich vor.

Am Ende der munteren Vorstellungen - zu flotter Musik vorgetragen - siegte das Brautpaar in Person von Ellen Greve mit "Catching Fire" und Kim Salewski mit "Lady Latina", beide vom Verein Wesel-Isseltal.

Am Sonntag war dann der Wasserschaden weitestgehend behoben und die Springprüfungen wurden regulär in der Halle absolviert. Gleich in zwei A-Springen konnte sich Charmaine Hellerberg vom ZRFV Dorsten über den Sieg freuen. Mit "Corredo" konnte sie sowohl den A-Springwettbewerb mit steigenden Anforderungen, wie auch das anschließende Punkte-A-Springen gewinnen. Im A*-Stilspringen siegte Janine Itjeshorst (Jagdfalke Brünen) mit "Kandar von Orchids" (7,1).

Das abschließende Jump-And-Dog-Rennen, bei dem jeweils ein Partner zu Pferd, der andere zu Fuß und dafür mit Hund einen Parcours bewältigen mussten, war wie stets das Gute-Laune-Highlight. Nicht nehmen ließ es sich der ZRFV Wodan Damm, sich nach dem vornehmlich für den Nachwuchs ausgerichteten Turnier bei allen Teilnehmern, ihren Begleitern, allen Helfern und vor allem auch bei den Helfern des Nachbarvereins Wanderfalke Drevenack zu bedanken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar per „Katwarn“-App Gefahren-Alarm aus
Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar per „Katwarn“-App Gefahren-Alarm aus
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Sternschnuppen im November 2019: Wann erreichen Leoniden ihr Maximum? 
Sternschnuppen im November 2019: Wann erreichen Leoniden ihr Maximum? 
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche

Kommentare