Ruder-WM

Pionteks Turbostart verpufft

Timo Piontek hat die zweite Medaille für einen Dorstener Ruderer bei der Weltmeisterschaft im bulgarischen Plovdiv verpasst. Im Doppelzweier fuhr er mit Partner Lars Hartig am Sonntag auf Platz fünf.

Den Weltcup hatten die beiden Deutschen in dieser Saison für sich entschieden, weil sie vor allem auf den ersten 1000 Metern mächtig Dampf machten und sich von der Konkurrenz absetzen konnten. Doch das funktionierte im WM-Finale nicht. Nach 500 Metern lag das Feld noch dichtauf, mit Piontek und Hartig auf Platz zwei hinter dem Boot aus Frankreich.

Doch auf den nächsten 500 Metern lief das Rennen nicht mehr nach Plan. Statt sich nach vorn zu arbeiten, fielen die beiden Deutschen auf Platz vier zurück und lagen schon zweieinhalb Sekunden hinter den weiter führenden Franzosen.

Dieser Rückstand wuchs bis zur 1500-Meter-Marke bis auf sechs Sekunden an. Im letzten Viertel des Rennens versuchten Timo Piontek und Lars Hartig noch einmal alles, doch Platz fünf war nicht mehr zu verbessern und Frankreich enteilte um weitere fünf Sekunden. Hinter dem neuen Weltmeister kamen vor Deutschland noch die Schweiz, Neuseeland, und Großbritannien ins Ziel.

"Wir haben schon früh gemerkt, dass unsere absolute Stärke, die ersten 1000 Meter, heute keine Früchte trug. Wir haben zu viel investieren müssen und konnten dann auf der zweiten Streckenhälfte nichts mehr zusetzen", erklärte Timo Piontek.

Damit blieb die Goldmedaille, die Jason Osborne am Freitag im Leichtgewichtseiner der Männer holte, die einzige für Dorsten. Charlotte Reinhardt war bei der WM nur als Ersatzfrau dabei gewesen. Eine Verletzung hatte sie während der Saison lange außer Gefecht gesetzt, sodass die Vorbereitung letztlich zu kurz ausfiel. Dasselbe galt für ihren Bruder Christopher, der die WM in Plovdiv gleich ganz abschreiben musste. Jason Osborne und Timo Piontek waren somit die einzigen Dorstener bei den Titelkämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Schwerer Unfall am Morgen: Auto prallt gegen Baum am Leveringhäuser Teich
Schwerer Unfall am Morgen: Auto prallt gegen Baum am Leveringhäuser Teich
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Vereins-Ausschluss – so reagiert der SV Herta 23 auf die Forderung von Westfalia Vinnum
Vereins-Ausschluss – so reagiert der SV Herta 23 auf die Forderung von Westfalia Vinnum

Kommentare