Tennis

Dorstener TC ist so gut wie durch

DORSTEN - Im Derby zwischen den Westfalenliga-Herren des Dorstener TC und des TV Feldmark ging es um mehr als nur ums Prestieg.

Der Dorstener TC hat im Westfalenliga-Derby mit dem TV Feldmark den ersten Saisonsieg eingefahren und hat jetzt allerbeste Aussichten, am letzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt zu machen, während der TV Feldmark mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wieder in die Verbandsliga absteigt. Die Damen des TC Deuten haben den zweiten Tabellenplatz im letzten Winterrunden-Spiel mit einem leichten Sieg gesichert.

Westfalenliga

DTC - TV Feldmark 4:2

Dorsten bot mit Alex Mannapov, Ruben Angrick, Ralf Wilmink und Jannik Brozio eine starke Mannschaft auf, der TV Feldmark spielte mit Sean Lange, Jannik Röttlingsberger, Dirk Buers und Aaron James Williams. Nach der ersten Runde stand es 1:1. Röttlingsberger schlug Ruben Angrick 6:4/6:3, Brozio musste sich gegen den jungen Williams mächtig strecken, um nach einer spannenden Partie im Match-Tie-Break die Oberhand zu behalten. Ein packendes Spiel sahen die Zuschauer an Position eins, wo Alex Mannapov knapp mit 7:5/7:5 gegen Sean Lange gewann. Als Ralf Wilmink die Partie gegen Dirk Buers klar zu seinen Gunsten entschied, hatte der DTC vor den Doppeln alle Trümpfe in der Hand.

Mannapov/Wilmink ließen Röttlingsberger/Buers im ersten Doppel nicht den Hauch einer Chance (6:1/6:1), Angrick/Brozio verloren gegen Lange/Williams im Match-Tie-Break, konnten das angesichts des zu diesem Zeitpunkt bereits feststehenden Gesamtsieges aber verschmerzen.

Westfalenliga Damen

Deuten - TC Salzkotten 5:1

Keine große Mühe hatte der TC Deuten am Samstagnachmittag gegen Salzkotten. Einzig Sina Niketta lieferte an der Spitzenposition eine kuriose Vorstellung ab. Nachdem sie den ersten Satz locker gewann und gewohnt stark spielte, brach sie in Satz zwei und dem anschließenden Match-Tie-Break völlig ein und verlor 6:2/0:6/5:10. "Das war, als wenn jemand den Aus-Knopf gedrückt hat. Ich habe einfach keinen Ball mehr getroffen", fand Niketta anschließend aber ihren Humor bereits wieder. Daniela Löchter (2), Vanessa Heute (3) und Debbie Muratovic (4) siegten klar in zwei Sätzen, auch die anschließenden Doppel-Punkte von Niketta/Löchter und Heute/Muratovic waren zu keiner Zeit in Gefahr. Deuten belegt damit zum Ende der Liga-Saison den zweiten Platz hinter dem TC BW Halle, gegen den die Damen von der Birkenallee am zweiten Spieltag nach einem 2:2-Zwischenstand mit 2:4 verloren hatten.

Verbandsliga Damen

TC GW Herne - Deuten II 6:0

"Es hätte auch 2:2 nach den Einzeln stehen können", resümierte Mannschaftsführerin Nicole Heinz nach der Partie in Herne. Die Gastgeberinnen wollen unbedingt wieder in die Westfalenliga aufschlagen und unterstrichen dies mit dem Einsatz einer russischen Profispielerin, die Pauline Hirt in zwei Sätzen niederkämpfte. Julia Krimatschow war an Position zwei chancenlos, Nicole Heinz (3) und Shanna Krimatschow (4) zeigten gegen höher eingestufte Gegnerinnen zwar starke Vorstellungen, einen Sieg konnten das Deutener Team aber am Samstagnachmittag in Herne nicht verbuchen. Die Doppel wurden angesichts der fortgeschrittenen Zeit und der klaren Tabellensituation nicht mehr gespielt. Deuten II wird die Saison in der Verbandsliga als Zweiter abschneiden. Ob es am Ende vielleicht doch noch für die Teilnahme an der Aufstiegsrunde reicht, entscheidet sich erst am letzten Spieltag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft

Kommentare