Tennis

TV Feldmark und DTC stehen vorAbstiegsderby

DORSTEN - Die Herren des TV Feldmark haben in der Westfalenliga gegen Schlusslicht Bielefeld den ersten Saisonsieg eingefahren. Nach der Niederlage des DTC in Halle wird das Aufeinandertreffen der beiden Dorstener Teams am kommenden Samstag (20. Januar) sowohl für Dorsten als auch für den TV Feldmark zu einem echten Endspiel um den Klassenerhalt, bei dem der Verlierer fast sicher in die Verbandsliga absteigt.

Westfalenliga

Feldmark - SuS Bielefeld 6:0

Die Gäste waren gegen den TV Feldmark schlicht überfordert und kassierten in allen Spielen von Sean-Lennart Lange (1), Jannik Röttlingsberger (2), Dirk Buers (3) und Aaron Williams (4) deutliche Niederlagen. Auf die Doppel verzichteten die Ostwestfalen, die nur noch theoretische Chancen auf den Klassenverbleib haben. Der TV Feldmark dagegen hat die erste Pflichtaufgabe erfüllt und könnte mit einem Sieg im Derby den eigenen Klassenerhalt sichern und die Nachbarn damit fast sicher in die Verbandsliga schicken.

TC BW Halle - DTC 5:1

"Unsere Pleiten- und Pech-Serie hat sich auch in Halle fortgesetzt", sagt Mannschaftskapitän Bastian Beck nach dem Ausflug zum Deutschen Mannschaftsmeister 2017. Ralf Wilmink hatte eine Autopanne und traf nicht rechtzeitig in Halle ein. Ruben Angrick war erneut ein Lichtblick einer bislang völlig verkorksten Saison und schlug Emanuel Fraitzl an Position eins im Match-Tie-Break. Niklas Kleffmann (Position 2, 1:6/1:6) und Tim Sondermann (Position 3, 0:6/2:6) konnten auch in Halle nichts ausrichten.

"Unsere ganze Konzentration gilt jetzt dem Derby am Samstag. Das wollen wir in jedem Fall gewinnen", sagt Beck, der immerhin auf eine prall gefüllte Meldeliste zurückgreifen kann und dadurch einige starke Optionen hat.

Verbandsliga Damen

TC Deuten II - TC Hiltrup 4:2

Einen sicheren Sieg fuhren die Damen von Mannschaftsführerin Nicole Heinz gegen die Gäste aus Münster ein. Nach den Einzeln stand es durch Siege von Pauline Hirt (1), Nicole Heinz (3) und Shanna Krimatschow (4) bereits 3:1, Pauline Hirt und Shanna Krimatschow machten im zweiten Doppel den Deckel drauf, während sich Nicole Heinz und Julia Krimatschow im ersten Doppel im Match-Tie-Break geschlagen geben mussten.

Nach dem dritten Sieg im dritten Spiel freuen sich die Deutener Damen auf das Spitzenspiel am kommenden Samstag beim TC GW Herne. Die Siegerinnen nehmen mit großer Wahrscheinlichkeit an der neu eingeführten Aufstiegsrunde zur Westfalenliga Mitte März teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare