Tennis

Langer Satz half, Zeit zu sparen

Holsterhausen - Der Spielplan war so voll wie nie. 49 Paarungen konnte der BVH Tennis am Wochenende bei den 23. BVH Doppel Open begrüßen. Dass der Zeitplan trotzdem nahezu problemlos eingehalten wurde, lag an zwei weisen Entscheidungen.

Wenn 20 von 49 Paaren im Vorfeld eines Turniers Terminwünsche äußern, dann sind die Organisatoren gefordert. Bei den 23. BVH Doppel Open entschieden sich die Macher Michael Lachs und Alex Steffens dazu, in den Vorrundenspielen einen langen Satz bis 9 spielen zu lassen ? und lagen damit goldrichtig. Genau wie mit der Zusammenlegung der Damen und Herren 30, 40 und 50. Selbst der regnerische Samstag konnte dem Turnierplan so nichts anhaben. Lediglich die Players Party am Samstagabend war ? auch wegen des Wetters ? relativ früh zu Ende, sobald die Spieler das Buffet leergeputzt hatten. Am Finaltag mussten sie allerdings auch alle wieder früh raus.

Bei bestem Tenniswetter standen am Sonntag nur noch K.o.-Spiele auf dem Programm. Für Spannung war so in allen Spielklassen gesorgt, und mit dem Herren-Finale fand das Turnier schließlich einen würdigen Abschluss. Über 120 Zuschauer verfolgten das Duell zwischen Kim und Robin Möllers sowie Bastian Beck und Alexander Mannapov, das Möllers/Möllers mit 7:6 und 6:3 für sich entschieden.

In der Vorschlussrunde hatten die Open-Sieger den Titel-Hattrick von Jannik Röttlingsberger verhindert, als sie ihn und seinen Partner Michael Korte ausschalteten. Röttlingsberger/Korte hatten allerdings Pech: Nach einem Missverständnis mit der Turnierleitung waren sie davon ausgegangen, dass schon im Halbfinale zwei Gewinnsätze mit Matchtiebreak gespielt würden. Doch nach dem 9:2 im langen Satz war die Partie gegen Möllers/Möllers schon zu Ende. Im Spiel um Platz drei hielten die beiden sich dann aber gegen Andre Albert und Julian Rademacher schadlos und gewannen ihrerseits mit 9:2.

Verletzung entscheidetDas Damenfinale wurde leider durch eine Verletzung entschieden. Lina Kötterheinrich und Isabela Todorovic vom TC Deuten führten gegen Yvonne Butterweck und Annika Terwellen vom TV Feldmark im ersten Satz mit 4:3, als Kötterheinrich nicht mehr weiterspielen konnte und aufgeben musste. Platz drei ging hier an Linn-Marie Gördes vom TV Wickede und Youngster Hannah Eifert vom BVH Tennis.

Der letzte Höhepunkt der 23. BVH Doppel Open fand dann wie bei den 22 anderen Auflagen des Turniers nach der Siegerehrung statt. Bei der Bierfass-Verlosung hatte mancher Gewinner mehr Spaß als die sportlichen Sieger auf dem Platz. Weil es neben den Fässchen auch noch viele Bälle und Ausrüstungsgegenstände verlost wurden, ging kaum ein Teilnehmer ohne Preis von der Anlage im kleinen Aap

Die Holsterhausener Organisatoren durften sich am Ende über viel Lob freuen. "Besonders haben wir uns gefreut, dass fast alle Dorstener Vereine vertreten waren", erklärte Alexander Steffens. Auch an der nötigen Unterstützung innerhalb des eigenen Vereins mangelte es nicht. Viele anpackende Hände sorgten dafür, dass die Anlage schon knappe zwei Stunden nach der Siegerehrung aussah, als wäre nichts gewesen. Dabei hatten die von Platzwart Josef Korten bestens präparierten Plätze gerade fast 90 Spiele hinter sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?

Kommentare