Abend der Sieger

Abend der Sieger im LCC: Erfolgreicher Abschluss rundet die Hallenstadtmeisterschaft ab

Der Abend der Sieger im Lensing-Carrée Conference Center rundete die 35. Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft ab. Dabei standen vor allem die Sieger des TuS Bövinghausen im Zentrum.

Es war ein unterhaltsamer Abschluss der 35. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft im Lensing-Carée Conference Center (LCC) im Herzen Dortmunds. Nachdem sich am vergangenen Wochenende der TuS Bövinghausen im Achtmeterschießen gegen den Vorjahressieger FC Brünninghausen durchgesetzt hatte (3:2) und sich damit zum ersten Mal in die Liste der Stadtmeister eintragen durfte, kam es nun zur Ehrung der besten Vereine, Spieler und Fans vor knapp 130 geladenen Gäste.

Preise im Wert von über 15.000 Euro

Insgesamt wurden dabei Preise im Wert von über 15.000 Euro vergeben.

Jürgen Grondziewski, Kreisvorsitzender, zeigte sich im Gespräch mit Sascha Klaverkamp (Ruhr Nachrichten) und Mathias Scherff (Radio 91.2), die durch den Abend im LCC führten, begeistert von der Resonanz des Dortmunder Budenzaubers. "Es war eine tolle Veranstaltung. Ich wundere mich immer wieder, wie wir das auf die Beine stellen. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, ohne die diese Veranstaltung gar nicht möglich wäre."

Doch nicht nur den Sponsoren dankte Grondziewski, sondern auch den vielen Helfern, die beim Aufbau, der Organisation und den Abläufen während des dreiwöchigen Turniers im Einsatz waren. "Ich muss eine Lanze brechen für die Kreismitarbeiter und ein Dank an die ausrichtenden Vereine und Helfer aussprechen."

Bestmarke von 1130 Toren

An den beiden Endrunden-Tagen in der Helmut-Körnig-Halle sorgten 40 ehrenamtliche Helfer und 120 Personen von den ausrichtenden Vereinen für einen reibungslosen Ablauf. Daher betonte Grondziewski, dass diese Stadtmeisterschaft die wohl einzige ist, die "in diesem Ausmaß ausgetragen und gezeigt wird". Das Produktionsteam von Sport-Live übertrug die Endrunde live im Internet und präsentierte während des Abends der Sieger immer wieder schöne Highlight-Clips der vergangenen drei Wochen.

Darunter waren auch viele wunderbare Treffer. Insgesamt fielen 1130 Tore - so viele wie noch nie bei den Hallenfußball-Stadtmeisterschaften. Einer, der maßgeblich dazu beigetragen hat, war der neue Rekord-Torschütze des Turniers: Mohamed Lmcademali vom Landesligisten VfL Kemminghausen. Mit 28 Toren durfte er sich über die Auszeichnung als "Bester Torjäger" freuen.

Ebenfalls freuen konnte sich Muhammed Acil, Torwart des FC Brünninghausen. Nachdem er schon im vergangenen Jahr den Preis als bester Schlussmann abstaubte, konnte er seinen persönlichen Titel verteidigen. "So eine geile Kulisse gibt es kein zweites Mal, da muss man auch mal den Hut vor ziehen", fand Acil lobende Worte für die Stimmung während des Turniers.

A-Ligist Osmanlispor mit der besten Stimmung

Für diese Kulisse sorgten in der Helmut-Körnig-Halle unter anderem die Bezirksligisten Mengede 08/20 und BV Viktoria Kirchderne, die sich den zweiten Platz bei der Ehrung der Fangruppen sicherten. Erster wurde dort - wie schon zu erwarten war - der A-Ligist SC Osmanlispor, der mit rund 200 Fans für ein tolles Stimmungsbild am ersten Endrundentag sorgte.

Es war bereits das fünfte Mal, dass die Besten des Dortmunder Budenzaubers geehrt wurden. Zum krönenden Abschluss des gestrigen Abends wurde natürlich auch noch der Sieger der Hallensaison geehrt: Der TuS Bövinghausen. Spieler und Trainer nahmen die Ehrung voller Stolz entgegen. "Die Freude und Begeisterung war einfach grandios. Das kam erst die Tage danach, dass man es dann wirklich realisiert hat", fasste Spielertrainer Sven Thormann zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Friedliche Protest-Aktion gegen AfD-Politiker, Unfall mit drei Verletzten, Klimaschutz kontra Stadtentwicklung 
Friedliche Protest-Aktion gegen AfD-Politiker, Unfall mit drei Verletzten, Klimaschutz kontra Stadtentwicklung 
Franz Müntefering - warum er der Dreh- und Angelpunkt der 100-Jahr-Feier der SPD war
Franz Müntefering - warum er der Dreh- und Angelpunkt der 100-Jahr-Feier der SPD war
Evangelische Kirchengemeinde honoriert gesellschaftliches Engagement
Evangelische Kirchengemeinde honoriert gesellschaftliches Engagement

Kommentare