U19 des BVB

BVB-U19 ist heiß auf das Halbfinal-Duell gegen Schalke

Die U19-Fußballer von Borussia Dortmund sind heiß auf das Halbfinal-Duell am Mittwoch gegen Schalke 04: Es geht um eine gute Ausgangsposition für den Final-Einzug um die Deutsche Meisterschaft.

Die Enttäuschung über den am letzten Spieltag vergebenen Westtitel bei Spielern und Verantwortlichen der A-Junioren von Borussia Dortmund hat sich allmählich verflüchtigt und ist der berechtigten Freude gewichen, erneut zu den besten vier deutschen U19-Formationen zu gehören. Die ganze Konzentration ist auf das Halbfinal-Hinspiel am heutigen Mittwoch um 18.15 Uhr (Live auf Sport 1) im Oberhausener Stadion Niederrhein (Lindnerstr. 2-6, 46149 Oberhausen) beim ewigen Rivalen FC Schalke 04 gerichtet. Das Rückspiel steigt kommenden Montag um 18.45 Uhr in der altehrwürdigen Kampfbahn Rote Erde.

Drei Mal Aydinel

Das Duell in der Punktspielrunde endete ausgeglichen. Der BVB gewann auf Schalke nach einer Demonstration in Sachen Umschaltfußball und durch drei Treffer von Torjäger Emre Aydinel mit 4:1. Der königsblaue Kontrahent wiederum siegte in Brackel dank eines Elfmetertreffers etwas glücklich mit 1:0.

Warnung vor Kutucu

Dortmunds Coach Benjamin Hoffmann erachtet den Ausgang als völlig offen: "Schalke stellt ein geschlossenes Team mit dem bundesligaerfahrenen Angreifer Ahmed Kutucu als herausragendem Individualisten und wird nach dem Meisterschaftsgewinn in letzter Sekunde mit breiter Brust antreten. Wir müssen uns definitiv aber nicht verstecken. Bissigkeit, Willensstärke und die konsequentere Chancenverwertung werden den Ausschlag geben. Die Entscheidung fällt sicherlich erst im Rückspiel. Und für das wollen wir uns eine gute Ausgangsposition verschaffen."

Zwei personelle Fragezeichen

Im personellen Bereich quälen den BVB-Trainer zwei Probleme. Beim Aufwärmen zur letzten Partie gegen Duisburg machten sich bei Patrick Osterhage erneut Probleme an der lädierten Hüfte bemerkbar. Der Einsatz des Mittelfeldspielers und Kapitäns wird sich erst kurzfristig entscheiden. Ebenso der von Innenverteidiger Julius Schell, der gegen den MSV mit einer Fußprellung frühzeitig ausgewechselt werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Ermittlungen gegen Hochzeitskorso - Hinweise auf neue Straftaten
Ermittlungen gegen Hochzeitskorso - Hinweise auf neue Straftaten
Kein Rauchmelder – das hätte ein Mann fast mit dem Leben bezahlt
Kein Rauchmelder – das hätte ein Mann fast mit dem Leben bezahlt
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch
Bundesliga-Topspiel im Ticker: Bayern verpasst Lucky Punch

Kommentare