Dortmunder Fußballer

Dieser Dortmunder Fußballer darf am Samstag im "Aktuellen Sportstudio" an die ZDF-Torwand

"Brazzo" wartet schon. Auf wen? Auf Domenico Palmieri vom FC Brünnighausen. Der 18-Jährige tritt am Samstag an der Torwand im "Aktuellen Sportstudio" gegen Bayern-Sportchef Salihamdzic an.

Wie es dazu kam, dass sich Hasan Salihamidzic und der Dortmunder A-Jugendliche am Samstag messen? Domenico Palmieri ist nicht nur treffsicher - immerhin netzte er in der laufenden Landesliga-Saison schon acht Mal für seinen Verein ein. Er ist auch ein Mann für die besonders schönen Tore.

"Hab ihn einfach reingehauen"

So eines gelang ihm am 17. März beim 3:0 gegen den TSC Eintracht Dortmund. "Ich hab da gar nicht lange nachgedacht. Der Ball kam von rechts rüber auf meine linke Seite. Ich stand am 16er. Hatte auf einmal nen Gegenspieler vor mir, und da hab ich ihn einfach reingehauen. Ich hatte überhaupt keine andere Wahl, als das mit dem Außenrist zu tun." Es sah auf jeden Fall spektakulär aus, und zum Glück für den Torschützen war auch die Kamera dabei.

Brünninghausens A-Jugendtrainer Jörg Lange erkannte das "Traumtor" sofort. "Er hat mich dann auch gefragt, ob er die Aufnahme von meinem Treffer zu Fussball.de schicken darf. Ich hab natürlich zugestimmt", erinnert sich der Schütze.

Damit kam die ganze Sache dann richtig ins Rollen. Beim anschließenden Fussball.de-Voting darüber, welcher Amateurkicker es sich mit seinem Treffer verdient hat, auf die ZDF-Torwand zu schießen, entfiel mehr als die Hälfte der Stimmen auf Palmieris Treffer.

Ab nach Mainz

Und deshalb geht es Samstag auch nach Mainz. Flieger oder Limousine warten auf den 18-Jährigen zwar noch nicht. Aber es gibt immerhin einen Fahrtkostenzuschuss vom ZDF. Und Domenicos Vater ist als Fahrer mit an Bord und später natürlich im Studio dabei, wenn der Sohn gegen Münchens Sportdirektor antritt.

Was die Trefferquote angeht, da ist der Brünnighauser optimistisch. "Drei Mal sollten es schon sein. Aber wenn ich einen treffe, bin ich auch nicht enttäuscht.

Knapp unter 25 Millionen Euro

Schließlich steht ja neben ihm der Mann, der beim FC Bayern für die Verträge unter 25 Millionen Euro zuständig ist. "Da fall ich so gerade noch so drunter", lacht Palmieri. "Vielleicht hat er ja schon ein passendes Papier für mich in der Tasche."

Sollte das dann doch nicht der Fall sein, hat der Kunstschütze aus Brünnighausen für den Sonntag schon anderer Pläne. Dann geht es nämlich für den FC Brünninghausen zum SV Schermbeck (Sonntag, 15 Uhr, HIER bei uns im Livestream). "Das ZDF hat uns ja sogar noch eingeladen, eine Nacht in Mainz zu bleiben. Hätten wir gerne gemacht. Aber die Mannschaft geht vor."

Oberliga-Abstiegskampf

Also fährt er in der Nacht wieder zurück, damit er am Sonntag im Oberliga-Abstiegskampf dabei sein kann. Für die Senioren des Klubs.Hier ist nicht verborgen geblieben, wie stark der A-Junior schon ist. Ein Traumtor wird nach dieser langen Nacht sicher niemand erwarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert

Kommentare