Fußball-Kreispokal

FC Brünninghausen gewinnt das Oberliga-Duell gegen den ASC 09

Die interne Derbysaison der beiden Fußball-Oberligisten FC Brünninghausen und ASC 09 Dortmund ist beendet. Mit dem besseren Ende für den FCB.

Der FC Brünninghausen erhöhte am Mittwochabend im vierten direkten Duell der Spielzeit auf 3:1 und zog ins Halbfinale des Kreispokals ein. Mittwoch gewann das Team das Viertelfinal-Duell mit 9:8 (1:0, 2:2) nach Elfmeterschießen gegen den ASC. Zuvor hatte die Mannschaft schon ein Duell im Ligaalltag und das im Halbfinale der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft für sich entschieden. Der ASC dagegen gewann nur das Rückspiel der Oberliga-Saison.

Im Elfmeterschießen mussten insgesamt 18 Schützen zum Punkt. Für den FCB verschoss nur Robin Gallus, aufseiten des ASC 09 Lars Warschewski und Ermias Simatos. "Wir haben nach unserer 2:1-Führung in der normalen Spielzeit die Rückwärtsbewegung zu locker genommen. Dafür haben wir die Quittung bekommen", ärgerte sich Samir Habibovic, Sportlicher Leiter des ASC.

Der Blick auf die Mannschaftsaufstellungen ließ vor dem Spiel eher einen Erfolg des ASC 09 vermuten, der in der Liga zehn Plätze und elf Punkte vor dem FCB liegt. Der ASC hatte in Maurice Buckesfeld nur auf einen Stammspieler verzichtet, der FCB in Azmir Alisic, Sebastian Lötters, Florian Gondrum und Tim Dudda gleich auf vier. Das hatte Trainer Maximilian Borchmann im Vorfeld angekündigt, weil er einige Spieler für den aktuellen Abstiegskampf schonen wollte.

Der ASC trat im ersten Abschnitt auch dominanter auf, hatte durch Kevin Brümmer (6.) und Maximilian Podehl (36.) die ersten Chancen. Brümmer verzog aber aus acht Metern und Podehl erreichte eine Hereingabe von Brümmer nicht ganz. Ganz anders der FCB: Nicht einmal gefährlich aufs Tor geschossen und trotzdem in Führung gegangen. Eine scharfe Hereingabe von Domenico Palmieri drosch Jan Friedrich aus elf Metern ins eigene Tor (38.). Eine sehenswerte Direktabnahme, unhaltbar für Torhüter Jan Held - aber ins falsche Tor. Ermias Simatos hatte noch vor dem Wechsel die Möglichkeit, den Fauxpas seines Mitspielers wettzumachen, traf aus sechs Metern aber nur den Pfosten. So ging der FCB glücklich mit einer 1:0-Führung in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt belohnte sich der ASC. Erst glich Podehl nach Pass von Brümmer zum 1:1 aus (71.), und nur vier Minuten später schloss Brümmer per Freistoß zum 2:1 ab. Der FCB kam aber noch einmal zurück. Der eingewechselte Florian Gondrum glich per Foulelfmeter aus - 2:2 (84.). Mike Schäfer hatte Robin Gallus gefoult. "Aufgrund der zweiten Halbzeit haben wir uns dann den Sieg redlich verdient", analysierte FCB-Trainer Borchmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare