Fussball-Landesliga

Mit Fotostrecke: Kemminghausen steigt unter Tränen in die Bezirkliga ab

Trotz eines 2:1-Sieges über Obersprockhövel steigt der Kemminghausen in die Bezirksliga ab - weil Resse durch zwei Eigentore gegen Kaiserau gewinnt.

Die schlimmsten Befürchtungen bewahrheiteten sich am Gretelweg:

Trotz eines 2:1 (0:0)-Sieges über den Tabellenführer aus Obersprockhövel muss das Team von Reza Hassani und Kevin Großkreutz den bitteren Gang in die Bezirksliga antreten.

Dabei lief es am Gretelweg wie im Märchen - Kemminghausens Jonas Keimer machte in der letzten Spielminute den Siegtreffer. Aber der Traum vom Klassenerhalt platze, da Viktoria Resse die Nerven behielt und das Heimspiel gegen den SuS Kaiserau 3:1 (0:1) gewann. Da die Kemminghauser-Gäste aus Obersprockhövel durch die Niederlage ihrerseits den direkten Aufstieg in die Westfalenliga verspielten, gab es am Ende des letzten Spieltages nur Verlierer auf dem Sportplatz in Kemminghausen.

Tore erst in der Schlussphase

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: In den ersten 40 Minuten enttäuschte der Tabellenführer aus Obersprockhövel auf ganzer Linie, aber dem VfL Kemminghausen fehlten trotz aller Bemühungen die Mittel, um daraus Kapital zu schlagen. Unmittelbar vor der Pause hätten die Gäste sogar in Führung gehen müssen, aber Niklas Niedergethmann und zweimal Ismael Diaby vergaben beste Chancen der Gäste.

Direkt nach der Pause sah es dann wieder besser für die Gastgeber aus: Centurion Emokpaire hätte seinen VfL kurz nach Wiederanpfiff - Viktoria Resse lag zu dem Zeitpunkt sogar 0:1 gegen Kaiserau hinten - in Führung bringen müssen, doch er scheiterte aus kurzer Distanz an SCO-Torwart Maurice Horn (47.).

So dauerte es bis in die Schlussphase, ehe das Spiel noch einmal Fahrt aufnahm. Markus Bednarek traf zunächst nur die Latte (68.), ehe er kurz darauf einen Abpraller mit links in die Maschen des Obersprockhöveler Tores jagte (69.). Mit der Führung im Rücken versuchte Kemminghausen das Spiel für sich zu entscheiden, Nico Höhme scheiterte jedoch freistehend am Gäste-Schlussmann.

Jonas Keimer macht den Siegtreffer - vergebens

Als der eingewechselte SCO-Stürmer Arber Berbatovci eine flache Hereingabe von rechts zum 1:1 über die Linie drückte (77.), schien das Spiel zu kippen. Aber die Gäste zeigten sich auch danach nicht wie der Tabellenführer der Landesliga und kamen zu keiner klaren Torchance mehr.

Auf der anderen Seite schoss zunächst VfL-Torjäger Ahmed Ersoy aus kurzer Distanz rechts am Tor vorbei, ehe Jonas Keimer nach einer Ecke den Ball aus zwei Metern Entfernung zum 2:1-Siegtreffer einköpfte. Aber der Sieg gegen den vermeintlich schwersten Gegner der ganzen Liga war immer noch zu wenig. Durch zwei Eigentore von Kaiserau und dem damit verbundenen Sieg von Resse steigt der VfL mit nur einem Punkt Rückstand in die Bezirksliga ab.

Reza Hassani konnte die Tränen nicht zurückhalten

VfL-Trainer Reza Hassani ließ seiner Enttäuschung nach Spielende freien Lauf und resümierte unter Tränen, dass es unglaublich bitter sei, mit 39 Punkten abzusteigen. Die Gründe dafür seien in der schlechten Hinrunde und der mangelnden Einstellung in dem ein oder anderen Spiel der Rückrunde zu suchen.

Kemminghausens Mittelfeld-Motor Markus Bednarek gestand: "Das Schlimme war, dass man es nicht mehr selbst in der Hand hatte und dementsprechend auf andere achten musste. Wir haben unseren Teil heute erfüllt, aber das war es dann auch."

Gleichzeitig versprach er aber auch: "Wir werden zurückkehren - für mich steht das außer Frage. Wir haben ein Top-Trainerteam, ein tolles Umfeld und werden eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen, die wieder oben angreift. Wir werden den VfL Kemminghausen in die Landesliga zurückführen".

VfL Kemminghausen: Kröger - Grewe, Cenan, Becker, Stärk - Bednarek, Keimer - Höhme (82. Jänicke), Lmcademali (60. Bozkurt), Emokpaire - Ersoy

Tore: 1:0 Bednarek (69.), 1:1 Berbatovci (77.), 2:1Keimer (90.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare