Fußball-Oberliga

Brünninghausen ärgert sich noch über Schalke-Pleite, da steht schon das Duell mit Ahlen an

Brünninghausen verliert nach großem Kampf mit 0:2 (0:1) beim Tabellenführer, hat aber nicht groß Zeit, sich zu ärgern. Für Torhüter Azmir Alisic steht eine Rückkehr an.

Can Sakar wollte den Ball gerade annehmen, als Schalkes Christian Eggert sein Bein durchstreckte und dem Tabellenführer dadurch den Ballbesitz sicherte. Die Fußballregeln sind in dieser Hinsicht eindeutig. Eine Aktion ist als gefährliches Spiel anzusehen, wenn ein nahestehender Gegner aus Angst vor einer Verletzung am Spielen des Balls gehindert wird. So steht es in den Regeln.

"Klares Foulspiel"Schiedsrichter Selim Erk ließ am Sonntagnachmittag trotzdem weiterspielen, der Ball kam zu Schalkes Jason Ceka, dessen Schuss der starke FCB-Keeper Azmir Alisic noch abwehren konnte. Doch der direkte Nachschuss von Benjamin Goller war dann drin (19.). "Das ist ein ganz klares Foulspiel", war sich auch FCB-Trainer Maximilian Borchmann hinterher sicher. Die Linie des Schiedsrichters bezeichnete er zurecht als "nicht ganz glücklich".

Das Gegentor war dann auch nicht nur wegen des Zustandekommens bitter für Brünninghausen, auch der Moment war es. Denn nachdem die Schalker mit viel Druck aus der Kabine gekommen waren, hatte der FCB in Person von Arif Et und Tim Dudda sogar eigene Chancen zur Führung gehabt, fand jedoch jeweils in Torhüter Sören Ahlers seinen Meister. Auch Verteidiger Angelos Karantasiadis hatte danach den Ausgleich auf dem Kopf, auch diese Chance vereitelte der Schalker Keeper (35.).

Brünninghausen gegen Rabbi Matondo

Die mit großen Personalproblemen nach Gelsenkirchen gefahrenen Brünninghauser waren voll drin in der "Bonus-Partie" gegen die unter anderem mit Neun-Millionen-Transfer Rabbi Matondo angetretenen Schalker. Daran änderte auch das 2:0 nur wenig, wieder war es der wendige Ceka, der nach einem Ballverlust im Spielaufbau seine Schnelligkeit einsetzte und gezielt abschloss (60.). Die Partie war damit entschieden, auch wenn Sebastian Schröder noch ein Elfmeter verwehrt wurde und Et kurz vor Schluss den Anschlusstreffer hätte erzielen müssen. Dafür hatte Alisic zuvor auf der anderen Seite mehrfach Schlimmeres verhindert. "Insgesamt", schloss Borchmann, "haben wir ein gutes Spiel gemacht."

Viel Zeit zum Nachdenken bleibt ohnehin nicht. Bereits am Mittwoch steht das Nachholspiel in Ahlen an. Als Torhüter Azmir Alisic kurz nach Saisonbeginn von dort nach Dortmund wechselte, da grummelte es ein wenig in Brünninghausen. Fünf Jahre lang war Muhammed Acil Stammtorwart beim FCB, doch nach dem dritten Spieltag - einem 0:2 in Rhynern - stand plötzlich der Neuzugang zwischen den Pfosten.

Flutlichtspiel im Wersestadion

Am Mittwoch (19.30 Uhr, August-Kirchner-Straße 14, 59229 Ahlen) kehrt die neue Nummer Eins von Brünninghausen zurück an seine alte Wirkungsstätte: "Die Mannschaft ist zwar fast komplett ausgetauscht worden", sagt Alisic, "aber ein paar Jungs und die Betreuer kenne ich schon noch. Natürlich ist es ein besonderes Spiel für mich."

Auf das Flutlichtspiel im Wersestadion freut sich der Torhüter, der sich beim FCB wohlfühlt: "Ich würde gerne in Brünninghausen bleiben", sagt der 23-Jährige. Verlängert ist sein Vertrag bislang aber noch nicht. Erst einmal steht ja auch das schwere Nachholspiel an: "Stand jetzt haben wir mit Angelos Karantasiadis noch einen Innenverteidiger", sagt Trainer Maximilian Borchmann, der vermutlich einen Mittelfeldspieler ins Abwehrzentrum ziehen wird.

"Das ist richtig Qualität"

Den Gegner hat er natürlich analyisert: "Ahlen ist nicht so schlecht, wie es der Tabellenstand aussagt." Vor allem offensiv verfügen die Gastgeber über Erfahrung: "Kara, Yilmaz, Grodowski, Fiore, Onucka - das ist richtig Qualität", sagt Borchmann, der diese natürlich trotz personeller Probleme so gut es geht eindämmen will. Gut möglich also, dass Azmir Alisic gegen sein altes Team ein entscheidender Faktor sein wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig

Kommentare